Potentialstudie erneuerbare Energien im Landkreis Darmstadt-Dieburg

Potentialstudie erneuerbare Energien im Landkreis Darmstadt-Dieburg
Potentialstudie erneuerbare Energien im Landkreis Darmstadt-Dieburg

 

Die Studie zeigt das Potenzial an erneuerbaren Energien im Landkreis Darmstadt-Dieburg und in den kreiseigenen Liegenschaften auf. In 2008 machte der Anteil an Erneuerbaren Energien am Endenergieverbrauch im gesamten Landkreis 3,3 Prozent aus.  Bis 2020 könnte dieser Anteil auf etwa 9 Prozent ansteigen; dabei ist das Erneuerbare-Energien-Potential im Strombereich mit rund 20 Prozent Anteil deutlich höher als im Wärmebereich mit etwa 10 Prozent Anteil. Beachtenswert ist auch die Steigerung der Kapazität bei Solarstrom von rund 21 MWp in 2008 auf  rund 31 MWp in 2009, also um ein Drittel mehr.

 

Der Kreis möchte beim Einsatz von erneuerbaren Energien mit gutem Beispiel vorangehen. In den kreiseigenen Liegenschaften liegt der Anteil an regenerativen Energien im Wärmebereich schon jetzt bei rund 9 Prozent.

 

Die Potentialstudie liefert Grunddaten für den Ausbau erneuerbarer Energien im Strom-, Wärme- und Verkehrsbereich und enthält Empfehlungen für nächste Schritte.

 

Wir hoffen, dass die Studie nicht nur für den Landkreis, sondern auch für Kommunen, Verbände und sonstige Institutionen interessante Informationen enthält, die hilfreich sind, um Strategien für eine nachhaltige Energieversorgung zu entwickeln.