Die Amtszeit des Landrats des Landkreises Darmstadt-Dieburg lief am 30.09.2003 ab. Nach den gesetzlichen Vorgaben war es deshalb erforderlich, in der Zeit vom 01.04.2003 bis 01.07.2003 eine Neuwahl durchzuführen.

Aus diesem Grunde hatte der Kreistag des Landkreises Darmstadt-Dieburg in seiner Sitzung am 24.06.2002 den Tag der Wahl und einer evtl. Stichwahl auf den 27.04.2003 bzw. 11.05.2003 bestimmt.

Für die Landratswahl bildet der Landkreis Darmstadt-Dieburg den Wahlkreis. Dem Landkreis Darmstadt-Dieburg gehören folgende Städte und Gemeinden an:
Alsbach-Hähnlein, Babenhausen, Bickenbach, Dieburg, Eppertshausen, Erzhausen, Fischbachtal, Griesheim, Groß-Bieberau, Groß-Umstadt, Groß-Zimmern, Messel, Modautal, Mühltal, Münster, Ober-Ramstadt, Otzberg, Pfungstadt, Reinheim, Roßdorf, Schaafheim, Seeheim-Jugenheim, Weiterstadt.

‹bersichtskarte des Landkreises Darmstadt-Dieburg

Die Wahlzeit der neu zu wählenden Landrätin oder des neu zu wählenden Landrats beträgt 6 Jahre und begann am 01.10.2003.

Der Kreiswahlleiter für den Wahlkreis Landkreis Darmstadt-Dieburg hatte mit amtlicher Bekanntmachung vom 12.11.2002, veröffentlicht im "Darmstädter Echo" am 23.11.2002, den Wahltag und den Stichwahltag bekanntgemacht und gleichzeitig zur Einreichung von Wahlvorschlägen aufgefordert. Der letzte Tag für die Einreichung von Wahlvorschlägen war der 20.02.2003.

zurück...

Ergebnis 2003
zu den aktuellen Wahlergebnissen...

Ergebnis 1997
Wahlergebnis der Direktwahl 1997

Bekanntmachungen
Wahltag u. a.
Wahlvorschläge

Stimmzettel
Muster 2003