Betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung

Das Betreute Wohnen für Menschen mit Behinderung ist ein wichtiges Glied im Rahmen der Rehabilitation behinderter Menschen. Die Schaffung eines derartigen Betreuungsangebotes dient der medizinischen, beruflichen und sozialen Eingliederung. Betreutes Wohnen soll den Bewohnerinnen und Bewohnern Hilfe zur Selbsthilfe leisten und die Möglichkeit der Intervention des Fachpersonals in akuten Problemsituationen sichern.

Als Bewohnerinnen und Bewohner kommen im Sinne von § 53 SGB XII in Betracht

  • Menschen mit psychischen und/oder seelischen Erkrankungen
  • Menschen mit Abhängigkeitsproblemen
  • Menschen mit geistiger Behinderung
  • Menschen mit körperlicher Behinderung
  • Menschen mit HIV- und AIDS-Erkrankung

Im Betreuten Wohnen leben behinderte Menschen, die vorübergehend, für längere Zeit oder auf Dauer nicht zur selbständigen Lebensführung fähig sind,
für die eine stationäre oder teilstationäre Hilfe, noch nicht oder nicht mehr erforderlich ist, die noch nicht in Gemeinschaft oder alleine ohne fremde Hilfestellung auskommen.

Es können auch alleinwohnende behinderte Menschen betreut werden (Betreutes Einzelwohnen bzw. Betreutes Paarwohnen).

Anträge können bei den Trägern des Betreuten Wohnens oder beim LWV Hessen angefordert werden.

Zuständiger Kostenträger ist der Landeswohlfahrtsverband Hessen.
Der Fachbereich Soziales, Pflege und Senioren des Landkreises Darmstadt-Dieburg steht für Beratungen zur Verfügung.

Ansprechpartnerin

Name
Sachgebiet
ZimmerTelefon

Sie erreichen uns auch elektronisch unter der in der rechten Infobox angegebenen E-Mail-Adresse.

Standort:
Kreishaus Dieburg
 
Frau Tresser
montags ganztags / mittwochs und donnerstags von 8:00 - 13:30 Uhr erreichbar
342006151 / 881-2119