Gebärdensprachdolmetscher

Einsätze von Gebärdensprachdolmetscherinnen und -dolmetschern können bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen durch uns den Fachbereich Soziales, Pflege und Senioren finanziert werden. Die näheren Voraussetzungen können Sie den Richtlinien des Landkreises Darmstadt-Dieburg entnehmen.
Diese Richtlinien finden nur Anwendung, wenn nicht durch Gesetz ein anderer Kostenträger für die Finanzierung der Einsätze zuständig ist.

Wird ein Dolmetscher im Zusammenhang mit der Ausübung einer Berufs- oder Erwerbstätigkeit benötigt (Arbeitsplatzassistenz), wenden Sie sich bitte an das Integrationsamt des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen (LWV) in Darmstadt oder an die Arbeitsverwaltung.

Sollten Sie einen Dolmetscher wegen eines Arztbesuches benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihre Krankenkasse. Bei Aussagen vor Polizei oder Gericht, bitte direkt an diese Dienststellen.

Sofern Ihr Anliegen von einem anderen Sozialleistungsträger als der Kreisverwaltung, wie zum Beispiel

  • Ihrem Rententräger,
  • der Arbeitsverwaltung,
  • Ihrer Krankenkasse,
  • der gesetzlichen Unfallversicherung,
  • dem Hessischen Amt für Versorgung und Soziales (Versorgungsamt) oder
  • dem Landeswohlfahrtsverband Hessen,

bearbeitet wird, setzen Sie sich bitte auch mit dieser Stelle wegen der Finanzierung des Gebärdensprachdolmetschers in Verbindung.

Ansprechpartnerin

Name
Sachgebiet
ZimmerTelefon

Sie erreichen uns auch elektronisch unter der in der rechten Infobox angegebenen E-Mail-Adresse.

Standort:
Kreishaus Dieburg
 
Frau Jourdan
GebärdensprachdolmetscherInnen (Vermittlung, Kostenübernahme)
341206151 / 881-1209

Gehörslose können auch gerne unter der Faxnummer 06151 / 881-3209 oder per E-Mail an f.jourdan@remove.this.ladadi.de mit der zuständigen Sachbearbeiterin in Kontakt treten.