... für Kindertagesstätten/Horte

„KiTa Medial“ - Ein medienpädagogisches Angebot

  • 3 Praxistage mit den Kindern
  • 2 Fortbildungstage für pädagogische Fachkräfte
  • 1 Elternnachmittag mit Präsentation und Diskussion

Kinder wachsen heutzutage selbstverständlich in einer medial geprägten Welt auf. Sie nutzen die unterschiedlichsten medialen Angebote ganz nach ihren Bedürfnissen und den Vorgaben aus ihrer Umwelt. Dadurch stehen professionelle Fachkräfte, wie auch Eltern vor der Herausforderung, sich mit dem Thema Kindheit, Kinder, Medien und Mediensozialisation zu beschäftigen.
Das Projekt „KiTa Medial“ schafft im Rahmen der Fachkräftefortbildung die Möglichkeit, sich mit den eigenen Nutzungsgewohnheiten der Medien im privaten und beruflichen Leben kritisch auseinander zu setzen. Es wird zudem aufgezeigt, wie es möglich ist, den Umgang mit Medien als Bestandteil kindlicher Lebenswelten in die KiTa-Praxis zu integrieren.
Durch die Praxistage mit den Kindern wird auch mit dieser Zielgruppe das Nutzungsverhalten thematisiert. Durch verschiedene Projektideen können Kinder ihrer Kreativität in der Gestaltung mit den Medien freien Lauf lassen. Anhand des Mediums Fernsehen & Film oder Audio werden beispielsweise Clips oder Hörproben produziert.
Im Rahmen des Eltern-Kind-Nachmittags werden Eltern über die Themen Medien, Medienerziehung und Nutzungsverhalten informiert und die Ergebnisse der Praxistage werden präsentiert. Im Dialog mit allen Beteiligten wird ein Blick in die Zukunft der "KiTa Medial" gewagt.

Termin  auf Anfrage
Ort   Kindertagesstätten im Landkreis Darmstadt-Dieburg
Zielgruppe  Teamfortbildung für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten/ Praxistage für Vorschulkinder (10-16 Kinder) und Eltern-Kind-Nachmittag
Kosten  20 € / pro teilnehmende Fachkraft für die Fortbildung, für Kinder und Eltern entstehen keine Kosten
Kooperation  Cordula Kahl, Institut für Medienpädagogik und Kommunikation (MUK)
Kontakt  Christina Mai, Telefon 06151 / 881-1323, fsp@remove.this.ladadi.de

Bilderbuchkino – Kinotag mit Paula und den Kistenkobolden

Beim Bilderbuchkino werden die Inhalte eines Kinderbuches medial über einen Laptop und Beamer auf eine Leinwand projiziert. Dabei wird die Geschichte „Paula und die Kistenkobolde“ vorgelesen. Das gemeinsam Gehörte wird im Anschluss an das Bilderbuchkino inhaltlich bearbeitet.
Kinder kennen die Gefühle, die auch die Kobolde in dem Stück beschreiben, sehr gut, haben eigene Erlebnisse und Erfahrungen, über die sie sprechen wollen. Mit den Kindern werden vor allem die Wahrnehmungen und Gefühlsausdrücke thematisiert.
Das Angebot richtet sich an Kindereinrichtungen im Landkreis Darmstadt-Dieburg mit Kindern im Alter von fünf bis sieben Jahren und kann in Kooperation mit örtlichen Büchereien in kommunaler, städtischer oder kirchlicher Trägerschaft umgesetzt werden.

Termin auf Anfrage
Ort  Kindertagesstätten im Landkreis Darmstadt-Dieburg in Kooperation mit örtlichen Büchereien)
Dauer 2,5 Zeitstunden
Kosten kostenfreies Angebot
Zielgruppe Kinder zwischen 5 und 7 Jahren / Vorschulgruppen, Gruppengröße: 10 - 20 Kinder, interessierte Fachkräfte
Kontakt  Christina Mai, Telefon  06151 / 881-1323, fsp@remove.this.ladadi.de

Informationsveranstaltung über das Programm Papilio 3bis6

für Leitungen und padagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten

Wie funktioniert Papilio3bis6 – ein Programm
zur Sucht- und Gewaltprävention?

Bei der Vielzahl an Programmen und Möglichkeiten, den Hessischen Bildungsplan in der Einrichtung umzusetzen, gibt es viele Ideen und wenig Entscheidungshilfen, welches Programm oder Vorgehen zur eigenen Einrichtung passt. In dieser Veranstaltung werden die Inhalte und die Rahmenbedingungen zum Erwerb der Weiterbildung zur Papilio-Fachkraft vermittelt, um einen fachlichen Überblick als Entscheidungsgrundlage zu erhalten. Dabei wird näher darauf eingegangen, warum Prävention schon in KiTas beginnen sollte, wie genau das Programm Papilio3bis6 in die KiTas vor Ort kommt und welche praxisbewährten Ansätze Papilio3bis6 für eine nachhaltige Präventionsarbeit bieten kann.
Zudem geht es um die Wirksamkeit von präventiven Maßnahmen und um Praxisbeispiele aus der Region Darmstadt-Dieburg, die von der Papilio-Trainerin im Landkreis Darmstadt-Dieburg vorgestellt werden.

Termin 5. Februar 2018, 14–16 Uhr
Ort Kinder- und Jugendförderung, Darmstadt-Dieburg, Außenstelle
Mina-Rees-Straße 2, 64295 Darmstadt
Zielgruppe Leitungskräfte und pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten
Kosten kostenfreies Informationsangebot
Kontakt Christina Mai, Telefon 06151 / 881-1323, fsp@remove.this.ladadi.de

PAPILIO3bis6 - Ein Programm zur Sucht- und Gewaltprävention

Weiterbildung zur Papilio-Fachkraft in Kindertagesstätten
Das evaluierte und bundesweit eingeführte Programm Papilio3bis6 zur Sucht- und Gewaltprävention im Elementarbereich wird von Trainerinnen und Trainer in den Fachstellen für Suchtprävention in Hessen bereits seit über 10 Jahren geschult.
Ziele bei der Umsetzung der Inhalte von Papilio sind die Förderung von pro-sozialem Verhalten bei Kindern, die Stärkung der sozial-emotionalen Kompetenzen der Kinder, die Reflexion des pädagogischen Handelns der Fachkräfte und eine nachhaltige Elternarbeit. Das Programm ist auf eine langfristige und nachhaltige Umsetzung im Kindergarten angelegt. Es setzt auf drei Ebenen an:

Für Kinder

  • Spielzeug-macht-Ferien-Tag:
    dabei treten die Kinder ohne übliches Spielzeug miteinander in Kontakt und lernen, mit sich und anderen umzugehen.
  • Paula und die Kistenkobolde:
    die Kinder lernen den Umgang mit eigenen und fremden Gefühlen. 
  • Meins-deinsdeins-unser-Spiel:
    die Kinder lernen spielerisch den Umgang mit sozialen Regeln

Für Fachkräfte

  • Qualifizierte Fortbildung zur Einführung von Papilio im Kindergarten
  • Auseinandersetzung mit dem eigenen Erziehungsverhalten 
  • Qualitätsverbundtreffen zum Austausch über die Umsetzung von Papilio3bis6

Für Eltern

  • Information und Einbindung der Eltern über Elternnachmittage/-abende
  • NEU Papilio-Elternclub

Die Fortbildung für Fachkräfte in Kindertagesstätten besteht aus einem Basisseminar, welches an drei ganzen und vier halben Tagen durchgeführt wird. In der Umsetzungsphase kommen zwei halbe Tage zur Begleitung (kollegiale Supervision) und zwei ganze Fortbildungstage (Vertiefung I und II) hinzu.
Zum Kennenlernen von Papilio3bis6 laden wir zu regelmäßigen Informationsnachmittagen ein und stellen das Programm vor. Nach Absprache ist dies auch für eine interne Einrichtungsveranstaltung möglich. Bitte fragen Sie uns an.

Termin auf Anfrage
Ort Kinder- und Jugendförderung Darmstadt-Dieburg, Außenstelle Mina-Rees-Straße 2, 64295 Darmstadt
Zielgruppe  Pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten
Kosten  Die Kosten für das Basisseminar, kollegiale Supervision I+II, Vertiefungsseminar I + II und Zertifizierung zur Papilio-Fachkraft und  Material (Handbuch + Ordner) im Wert von 207,35 € finanzieren die AOK Hessen und der Kreisausschuss Darmstadt-Dieburg. 
Kontakt  Christina Mai, Telefon 06151 / 881-1323, fsp@remove.this.ladadi.de 

Für Papilio-Fachkräfte - und alle, die es werden wollen

Qualitätsverbundtreffen für Fachkräfte zum Thema „Umgang mit schwierigen Kindern“ – entwicklungsförderndes Erziehungsverhalten in der Praxis

Papilio3bis6 wird fortlaufend im Alltag einer Papilio-KiTa umgesetzt. Um die Qualität auf hohem Niveau zu halten, gibt es die Qualitätsverbundtreffen (QV). Eine Teilnahme 1x jährlich dient der Aufrechterhaltung des Papilio-Zertifikats. Diese Treffen tragen zum Austausch und zur Weiterbildung bei. Sie vertiefen zudem die Inhalte des Programms und nehmen explizit Bezug auf die praktische Umsetzung in den Einrichtungen. In diesem Treffen liegt der Schwerpunkt auf dem entwicklungsfördernden Erziehungsverhalten und den Möglichkeiten, dieses Handwerkszeug im Umgang mit herausfordernden Kindern einzusetzen. Dieses Qualitätsverbundtreffen für Fachkräfte wird als Nachweis für den Erhalt des Papilio-Zertifikates anerkannt.

Termin auf Anfrage
Ort Kinder- und Jugendförderung Darmstadt-Dieburg, Außenstelle Mina-Rees-Straße 2, 64295 Darmstadt
Zielgruppe Papilio-Fachkräfte und Interessierte
Kosten kostenfreies Angebot
Kontakt Christina Mai, Telefon 06151 / 881-1323, fsp@remove.this.ladadi.de

Papilio - Ausbildung zur Elternclub-Begleiterin / zum Elternclub-Begleiter

Dieses Angebot richtet sich an Fachkräfte, die sich in der Ausbildung zur Papilio-Fachkraft befinden oder dies bereits sind. Kindertagesstätten, die Papilio3bis6 als Programm zur Sucht- und Gewaltprävention durchführen, können Papilio-Fachkräfte zu Elternclub-Begleiterinnen und -Begleitern ausbilden lassen. Im Sinne einer aktiven Elternarbeit ist Ziel des Elternclubs, das entwicklungsfördernde
Erziehungsverhalten zu vermitteln.
Im Elternclub geht es um die Erziehung und die tagtäglichen Herausforderungen mit den Kindern und um den gegenseitigen Austausch von Eltern und Fachkräften.
Der Club startet in der Kindertagesstätte mit fünf festen Treffen und kann sich dann je nach Interesse weiterentwickeln. Diese Treffen
des Papilio-Elternclubs geben Anregungen für den Umgang mit dem Kind und für
den Familienalltag in genau den Bereichen, die erfahrungsgemäß in vielen Familien eine wichtige Rolle spielen.
Inhaltlich geht es dabei um einen kreativen Austausch zu den folgenden Themen

Loben - aber richtig!
Lob tut jedem Kind gut und es wird damit gefördert und gestärkt. Wie man Lob richtig einsetzt und warum es funktioniert ist Inhalt im ersten Treffen.

Schritt für Schritt - so werden Aufgaben für ein Kind leichter
Wenn ein Kind eine Aufgabe erledigen oder zu etwas aufgefordert werden soll, dann am besten in kleinen Schritten. So versteht das Kind die Aufgabe besser und wird sie auch leichter ausführen können – darum geht es im zweiten Treffen.

Regeln mit Kindern aufstellen - so klappt es!
Regeln in der Familie sind wichtig und helfen dabei, schwierige Situationen zu meistern. Im Treffen drei geht es um die Schritte, die beim Vereinbaren von Regeln unterstützen.

Auch Gefühle muss man lernen
Den Umgang mit Gefühlen kann man lernen. Ganz gleich, ob es dabei um die eigenen Gefühle geht oder die von anderen. Im vierten Treffen geht es um den gelingenden Umgang mit dem Thema Gefühl.

Mit dem Kind die Welt entdecken
Oft scheint die gemeinsame Zeit innerhalb der Familie mit dem Kind knapp. Im fünften Treffen geht es darum, welche Räume es im Alltag gibt, um die Lernerfahrungen von Kindern zu unterstützen. Gemeinsam können
die kleinen und großen Dinge dieser Welt neugierig entdeckt werden.

Begleitend zum Elternclub gibt es ein Elternheft.

Termin auf Anfrage
Ort Kindertagesstätten im Landkreis Darmstadt-Dieburg
Zielgruppe (angehende) Papillo-Fachkräfte
Kosten kostenfreies Angebot
Kontakt Christina Mai, Telefon 06151 / 881-1323, fsp@remove.this.ladadi.de

Hinweis
Weitere Fortbildungsangebote für pädagogische Fachkräfte, die Kinder im Alter von 0 bis 10 Jahren betreuen, finden sich in der Fortbildungsbroschüre der KiTa-Fachberatung des Landkreises Darmstadt-Dieburg.
Bitte wenden Sie sich bei Interesse an
Esther Sprengard, Telefon 06151 / 881-1496, e.sprengard@remove.this.ladadi.de

Ansprechpartner/-innen

Name
Sachgebiet
ZimmerTelefon

Sie erreichen uns auch elektronisch unter der in der rechten Infobox angegebenen E-Mail-Adresse.

Standort:
Darmstadt - Mina-Rees-Str. 2
 
Frau Mai
Fachstelle Suchtprävention
12606151 / 881-1524
Frau Blanck
Sekretariat Kinder- und Jugendförderung
11606151 / 881-1323