Aktiv werden gegen sexistisch Werbung

Frauenfeindliche Werbung müssen Sie sich nicht gefallen lassen. Es gibt vielfältige Möglichkeiten, aktiv zu werden:

Beschwerdemöglichkeiten

  • Nutzen Sie das Beschwerdeformular des Deutschen Werberates gegen frauenfeindliche Werbung. Der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft überprüft die Anträge und kann die Einstellung der Werbung erreichen.
  • Beschweren Sie sich bei Ihrer Gemeinde oder Stadtverwaltung auf deren Fläche Sie das Werbeplakat gesehen haben. Mehr und mehr Städte haben Sexismus-Verbote in ihre Werberegeln aufgenommen.
  • Ihre Stadt hat noch kein Sexismus-Verbot in den Werberegeln? Fordern Sie Ihre lokalen Politiker*nnen oder direkt die Stadtverwaltung auf, diese zu erlassen. Sprechen Sie ihre Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte dazu an.

Kennen Sie den Zornigen Kaktus?

Der „Zornige Kaktus“ ist ein Negativ-Preis, der bereits fünf Mal von TERRE DES FEMMES an Unternehmen mit besonders frauenfeindlicher Werbung verliehen wurde. Denn „Sex Sells“ ist immer noch eine Werbestrategie, die vielen Unternehmen als attraktive Option erscheint. Oft wird dabei die Grenze zu Sexismus klar überschritten. 
Hier geht's zur Website