Logo der bundeweiten Interkulturellen Wochen - Auge mit VIELFALT VERBINDET Motto

Landkreis Darmstadt-Dieburg

Veranstaltungsprogramm (Stand 23.10.2020)

 

∗ ∗ ∗  

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der derzeitigen Coronavirus-Pandemie in 2020 keinen gedruckten Programmflyer für die Interkulturellen Wochen im Landkreis Darmstadt-Dieburg gibt.
Wir haben uns dazu entschieden, um flexibler bei der Veranstaltungsplanung reagieren zu können.
Alle Termine stehen unter Vorbehalt und das Programm kann sich jederzeit ändern. Veranstaltungen können abgesagt und es können jederzeit neue Veranstaltungen hinzugefügt werden. Die jeweiligen Veranstalter sind verantwortlich für das Stattfinden, den Ablauf und die Inhalte ihrer Veranstaltung.
Änderungen werden zeitnah hier auf der Internetseite bekanntgegeben.
Wir danken für Ihr Verständnis!

⁕ ⁕ ⁕ 

1. August 2020 bis 20. September 2020

Fotowettbewerb "Babenhausen ist bunt"

Die Kinder- und Jugendförderung Babenhausen möchte Babenhausen mit allen Facetten in den Focus stellen und ruft alle Babenhäuser „Hobbyfotografen“ zum Mitmachen auf. Teilnehmen können Babenhäuserinnen und Babenhäuser, ohne Altersbeschränkungen. Eingereicht werden können selbstgeschossene Fotografien von Kultur, Sehenswürdigkeiten, Portraits über Naturaufnahmen bis hin zu besonderen Schnappschüssen oder abstrakte Blicke auf die Stadt und ihre Menschen.
Einzureichen sind die Fotos bis 20. September 2020 unter kijufoe@babenhausen.de unter Angabe von Name, Anschrift, Alter, Telefonnummer und Titel des Bildes. Eingereicht werden können bis zu zwei Fotos im Format .jpeg oder .png (maximal 5 MB).
Die Gewinnerfotos werden am 20. Oktober 2020 ausgelobt. Eine Ausstellung der Fotos ist in Planung. Genaueres wird in der örtlichen Presse bekannt gegeben. 

Ort
Babenhausen, Kinder- und Jugendförderung, kijufoe@remove.this.babenhausen.de

Veranstalter
Kinder- und Jugendförderung der Stadt Babenhausen  

  ⁕ ⁕ ⁕ 

1. September 2020 bis 31. Oktober 2020

Das Projekt "Zukunft im Blick" - Eine virtuelle Rundschau

Seit 2012 sind im Landkreis Darmstadt-Dieburg engagierte Menschen aus Vereinen und Migrantenselbstorganisationen als Bildungsbegleiterinnen und -begleiter für den Übergang Schule-Beruf von Jugendlichen und jungen Erwachsenen tätig. Das Projekt der Fachstelle Jugendberufswegebegleitung/OloV und die Menschen dahinter stellen sich in einer virtuellen Rundschau vor und geben vielfältige Einblicke in die Historie sowie die Tätigkeiten und Inhalte.

Ist Ihr Interesse an einer Mitarbeit geweckt? Dann wenden Sie sich gerne an die Fachstelle Jugendberufswegebegleitung des Landkreises, Frau Annkatrin Kuppel oder Frau Vanessa Ngonjo, Telefon 06151 / 881-1394 oder per Email an jbh@remove.this.ladadi.de.

Ort
Homepage http://www.bo-suedhessen.de/kommunenundkreise/da-di/projekt-zukunft-im-blick/interkulturelle-wochen-2020/

Veranstalter
Kinder- und Jugendförderung des Landkreises Darmstadt-Dieburg,
Fachstelle Jugendberufswegebegleitung/OloV

⁕ ⁕ ⁕ 

19. September 2020 - 9.30 bis 17.30 Uhr

Interkulturelles Training

Der Südafrika-Partnerschaftsausschuss des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald lädt zum Interkulturellen Training ein. Spielerisch und interaktiv lässt sich hier erfahren und reflektieren, wie unterschiedliche kulturelle Prägungen im Umgang miteinander wirken. Es geht darum, die Wahrnehmung dafür zu schärfen und vermeintlich Selbstverständliches zu hinterfragen. Das hilft, um mit Neugier und Humor neue Umgangsformen für eine respektvolle Kultur des Miteinanders zu entwickeln. Geleitet wird das Training von Pfarrer Jean-Felix Belinga-Belinga, Referent für interkulturelles Lernen im Zentrum Ökumene Frankfurt. Mit einer max. Teilnehmerzahl von 12 Personen gibt es ausreichend Raum, um Abstand einzuhalten.

Anmeldungen bis 15. September 2020 an Margit Binz, Pfarrerin für Ökumene, Margit.Binz@ekhn.de, 0176 / 80546432. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Es wird um eine Spende zur Corona-Hilfe für die Partnerkirche des Dekanats, die Moravian Church Kapstadt-Süd, gebeten.

Ort
Münster, Evangelische Martinsgemeinde, Pestalozzistraße 8 - barrierefreier Zugang

Veranstalter
Südafrika-Partnerschaftsausschuss des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald in Kooperation mit Bunt ohne Braun - Bündnisgegen Rechts im Landkreis Darmstadt-Dieburg

   ⁕ ⁕ ⁕  

18. September 2020 bis 31. Oktober 2020

InterReligiöses Plaudern

Das InterReligiöse Forum im Landkreis Darmstadt-Dieburg lädt zu spannenden interreligiösen Diskussionen auf deren neuen Videoplattform ein. Die Mitglieder des Forums führen interreligiöse Gespräche und beleuchten Themen aus den verschiedenen Glaubensrichtungen.
Freuen Sie sich auf anregende Diskussionen bspw. zu Interpretationen des Bilderverbotes aus der Perspektive unterschiedlicher Religionen.

Die Videos finden Sie auf dem YouTube-Kanal des InterReligiösen Forums.

Sie können den Kanal abonnieren und bleiben somit über zukünftige Videos informiert.  

Ort
Internet-Kanal https://www.youtube.com/channel/UCCGe5-60z6wvvnf_lRPuzgA?view_as=subscriber

Veranstalter
InterReligiöses Forum im Landkreis Darmstadt-Dieburg 

⁕ ⁕ ⁕ 

25. September 2020 - 20 Uhr

Cover Buch Kommt ein Syrer nach Rotenburg Wümme

Lesung "Kommt ein Syrer nach Rotenburg (Wümme)"

Die beliebte Kolumne von Samer Tannous und Gerd Hachmöller über deutsche Schrullen und arabische Eigenarten nun als Buch: witzig, charmant und sehr wahr!
Samer Tannous kam 2015 mit seiner Familie aus Damaskus und lebt seitdem im beschaulichen Städtchen Rotenburg an der Wümme. Dass das leben in Deutschland deutlich anders sein würde als in der syrischen Heimat, darauf war Tannous vorbereitet. Aber wie vielfältig die kleinen und die grundsätzlichen Unterschiede zwischen Arabern und Deutschen sind, das erstaunt ihn immer wieder. Anknüpfend an alltägliche Beobachtungen und Begegnungen hat er kurz nach seiner Ankunft in Deutschland begonnen, gemeinsam mit Gerd Hachmöller seine Gedanken über die neue Heimat aufzuschreiben. Die Kolumne, die aus diesen Texten hervorging, hat deutschlandweit viele Fans - auch weil es den Spiegelautoren Tannous und Hachmöller immer wieder gelingt, die mitunter seltsamen Eigenheiten der Deutschen ebenso treffend wie warmherzig einzufangen.

Eintritt 13,-- Euro (Kartenvorverkauf in der Bücherinsel Dieburg, Am Markt 7).
Die Personenzahl ist aufgrund der Corona-Pandemie auf maximal 100 begrenzt; die Eintrittskarten sind personalisiert.

Ort
Dieburg, Römerhalle, In der Altstadt 5

Veranstalter
Bücherinsel Dieburg in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Dieburg, dem Büro für Migration und Inklusion des Landkreises Darmstadt-Dieburg und dem Kreisausländerbeirat Darmstadt-Dieburg

⁕ ⁕ ⁕ 

28. September 2020 - 20.15 Uhr (Einlass 19.30 Uhr)

Filmabend "Zu weit weg"

Der 12-jährige Ben muss sich nach einem Umzug in die Stadt in einer fremden Umgebung zurechtfinden, was auch beim Fußball gilt, wo er plötzlich nicht mehr die Nummer eins ist. Es ergeht ihm damit ganz ähnlich wie Tariq, einem Jungen aus Syrien, der in der Schule neben ihm sitzt, ohne Angehörige in einem Heim lebt und mit einer unbekannten Welt zurechtkommen muss.

Der Familienfilm erzählt einfühlsam und alltagsnah von Entwurzelung und Integration.

Deutschland 2019, Filmdauer 91 Minuten, Eintritt frei.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie in Pfungstadt, gefördert im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!".

Ort
Pfungstadt, Saalbaukino, Lindenstraße 71 - barrierefreier Zugang

Veranstalter
Förderverein Kommunales Kino e.V. Pfungstadt in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Pfungstadt

⁕ ⁕ ⁕ 

30. September 2020 - 20 Uhr

Cover Buch Die Sommer

Lesung "Die Sommer"

In ihrem Buch erzählt Ronya Othmann, Gewinnerin des Publikumspreises des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs (2019), voller Zärtlichkeit und Wut über die zerrissene Welt von Leyla, der Tochter einer Deutschen und eines jesidischen Kurden. Leyla verbringt jeden Sommer in einem Dorf in Nordsyrien, nahe zur Türkei. Sie riecht und schmeckt es. Sie kennt seine Geschichten. Sie weiß, wo die Koffer versteckt sind, wenn die Bewohner wieder fliehen müssen. Sie sitzt in ihrem Gymnasium bei München, und in allen Sommerferien auf dem Erdboden im jesidischen Dorf ihrer Großeltern. Im Internet sieht sie das von Assad vernichtete Aleppo, die Ermordung der Jesiden durch den IS, und gleich daneben die unbekümmerten Fotos ihrer deutschen Freunde. Leyla wird eine Entscheidung treffen müssen.

Eintritt 12,-- Euro (Kartenvorverkauf in der Bücherinsel Dieburg, Am Markt 7).
Die Personenzahl ist aufgrund der Corona-Pandemie auf maximal 100 begrenzt; die Eintrittskarten sind personalisiert.

Ort
Dieburg, Bücherinsel, Markt 7 - barrierefreier Zugang

Veranstalter
Bücherinsel Dieburg in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Dieburg, dem Büro für Migration und Inklusion des Landkreises Darmstadt-Dieburg und dem Kreisausländerbeirat Darmstadt-Dieburg

  ⁕ ⁕ ⁕  

1. Oktober bis 14. Oktober 2020

CINE LATINO 2020
Lateinamerikanische Filmwochen

Zum 19ten mal gibt es wieder interessante Filme aus Lateinamerika in Weiterstadt zu sehen. CINE LATINO findet in diesem Jahr im Rahmen der Interkulturellen Wochen im Landkreis Darmstadt-Dieburg statt. Traditionell wieder in Zusammenarbeit mit dem Festival Cuba im Film in Höchst. Leider jedoch dieses Jahr ohne Gäste aus Cuba. Das Programm von 1. bis 14. Oktober 2020 bietet wieder Komödien und viele Dokumentarfilme aus Lateinamerika.

  • Sehnsucht der Schwestern Gusmão
    Verfilmung nach dem gleichnamigen Buch über die unterschiedlichen Lebenswege zweier freigeistiger Schwestern im Rio de Janeiro der 1950er Jahre.
    http://die-schwestern-gusmao.piffl-medien.de/
    Brasilien/DE 2019, Filmdauer 140 Minuten, FSK ab 12 Jahren.
    Do., 1.10.2020, 20 Uhr (OV mit dt. UT)
    Mo., 5.10.2020, 21 Uhr
    Mi., 7.10.2020, 18 Uhr

  • Monos - Zwischen Himmel und Hölle
    Ein kolumbianischer "Herr der Fliegen", der den Wahnsinn eines Werner Herzog mit der technischen Perfektion eines James Cameron verschmilzt.
    https://dcmworld.com/portfolio/monos-zwischen-himmel-und-hoelle/
    Kolumbien/Argentinien/Niederlande/Deutschland/Schweden/Uruguay/Dänemark/USA 2019, Filmdauer 103 Minuten, FSK ab 16 Jahren.
    Fr., 2.10.2020, 18 Uhr
    Di., 6.10.2020, 21 Uhr
    Do., 8.10.2020, 18 Uhr (OV mit dt. UT)

  • Astor Piazzolla
    Der biographische Dokumentarfilm "Astor Piazzolla – The Years of the Shark" erzählt die Lebensgeschichte des berühmten Bandoneon-Spielers anhand vieler nie zuvor gesehener Privataufnahmen und Konzertausschnitte.
    https://www.youtube.com/watch?v=0Hu6c90CrUA
    Argentinien/FR 2018, Filmdauer 92 Minuten, FSK ungeprüft, OV mit dt. UT.
    Fr., 2.10.2020, 21 Uhr
    So., 11.10.2020, 11 Uhr

  • La Flor
    Über 14-stündiges Kinoerlebnis eines argentinischen Filmkollektivs, das verschiedene Genres nutzt, von Horror über Musical bis zum internationalen Agententhriller und Stummfilm. Entstanden ist es in neun Jahren. Vier Schauspielerinnen bilden die Konstante, die in unterschiedlichen Rollen zu sehen sind.
    https://grandfilm.de/la-flor/
    Mehrteiler/Episoden, Argentinien 2018, Filmdauer 13 Stunden und 28 Minuten, FSK ungeprüft, OV mit dt. UT.
    Sa., 3.10.2020, 12 Uhr, 1. Teil
    Sa., 3.10.2020, 15 Uhr, 2. Teil
    Sa., 3.10.2020, 18 Uhr, 3. Teil
    Sa., 3.10.2020, 21 Uhr, 4. Teil
    So., 4.10.2020, 12 Uhr, 5. Teil
    So., 4.10.2020, 15 Uhr, 6. Teil
    So., 4.10.2020, 18 Uhr, 7. Teil
    So., 4.10.2020, 21 Uhr, 8. Teil

  • Back to Maracana
    Ein unterhaltsamer als auch tiefgründiger Roadmovie über ein Drei-Generationen-Gespann, das zur WM nach Brasilien reist und unterwegs familiäre Konflikte angeht.
    https://jip-film.de/back-to-maracana/
    DE/Israel/Brasilien 2019, Filmdauer 92 Minuten, FSK ab 0 Jahren.
    Mo., 5.10.2020, 18 Uhr
    Mi., 14.10.2020, 21 Uhr (OV mit dt. UT)
  • Gegen den Strom - Abgetaucht in Venezuela
    Zwei mutmaßliche linke Terroristen leben seit 25 Jahren im Untergrund und sind inzwischen in Venezuela untergetaucht. Das Leben im Hintergrund birgt für sie jeden Tag neue Herausforderungen. Anhand der Biografien seiner zwei Hauptcharaktere zeigt Sobo Swobodnik in seinem Dokumentarfilm verschiedene Formen des Widerstandes.
    https://www.partisan-filmverleih.de/filme/gegen-den-strom/
    Deutschland 2019, Filmdauer 84 Minuten, FSK ab 12 Jahren.
    Di., 6.10.2020, 18 Uhr
    Di., 13.10.2020, 21 Uhr

  • Die Kordillere der Träume
    Filmemacher Patricio Guzmán beschäftigt sich mit dem Gebirge, das einen Großteil seiner Heimat Chile bedeckt. Die atemberaubende, fast unbewohnte Landschaft ist der Ausgangspunkt für seine Gedanken über die bewegte Geschichte des Landes, das von einer Militärdiktatur geprägt wurde.
    http://www.realfictionfilme.de/filme/die-kordillere-der-traeume/index.php?id=159
    Chile/FR 2019, Filmdauer 85 Minuten, FSK ab 6 Jahren, OV mit dt. UT.
    Mi., 7.10.2020, 21 Uhr
    Fr., 9.10.2020, 18 Uhr
    So., 11.10.2020, 21 Uhr

  • Die außergewöhnliche Reise der Celeste García
    Sci-Fi-Komödie um eine Frau in Kuba, die erfährt, dass Aliens sich als Menschen ausgeben und in ihrer Nachbarschaft leben.
    https://www.youtube.com/watch?v=RfOOTaeepzY
    Cuba 2018, Filmdauer 92 Minuten, FSK ungeprüft, OV mit dt. UT.
    Do., 8.10.2020, 21 Uhr
    So., 11.10.2020, 18 Uhr

  • Agosto
    Mitten in Periodo Especial, einer der größten Krisen in der Geschichte Kubas, versuchen Tausende von kubanischen Sparren, illegal in die USA zu gelangen. Um das zu erreichen, setzen sie ihr Leben aufs Spiel. Mit Beginn der Ferien trifft Carlos auf Agosto und verliebt sich zum ersten Mal. Über die ungewisse Zukunft des Landes weiß er wenig, bis Nachbarn und Freunde nacheinander auf der Suche nach einem besseren Leben abreisen, Freundschaften auseinander brechen und Familien sich trennen. Die Welt von Carlos wird auf den Kopf gestellt.
    https://www.youtube.com/watch?v=l5TVainGDwI&t=22s
    Kuba/Costa Rica/Frankreich 2019, Filmdauer 85 Minuten, FSK ungeprüft, OV mit engl. UT.
    Sa., 10.10.2020, 18 Uhr
    Mo., 12.10.2020, 21 Uhr
    Mi., 14.10.2020, 18 Uhr

  • Nido de mantis (Nest der Gottesanbeterin)
    Die Geschichte eines Liebesdreiecks zwischen zwei Männern und einer Frau, das über ein halbes Jahrhundert bestand. Eine Dreiecksbeziehung, die sich durch die gesamte kubanische Revolutionsgeschichte zieht. Beide Männer kämpfen um Elena und begegnen einander mit immer weniger Skrupeln. Der Film setzt ästhetische Akzente dadurch, dass die Rahmenhandlung in Farbe, die Vergangenheit in schwarz/weiß erzählt wird.
    https://www.youtube.com/watch?v=zHvRaYz_r_I
    Cuba/Mexico/Dom. Rep. 2018, Filmdauer 118 Minuten, FSK ungeprüft, OV mit engl. UT.
    Fr., 9.10.2020, 21 Uhr
    Mo., 12.10.2020, 18 Uhr

  • Club de Jazz
    Drei Episoden mit drei Musikern aus verschiedenen Epochen der 50er Jahre, 80er Jahre und er der Jahrtausendwende. Alle haben mit einem Jazz Club zu tun, der kurz vor seinem Abriss steht. Der Jazz stellt die Hintergrundfolie des Films dar, aber es ist kein Musikfilm, sondern ein Drama über die Schattenseite der Welt der Kreativität, über Neid, Eifersucht, Rassismus, Frustration durch verweigerte Anerkennung und über die Probleme, die mancher mit dem Talent seiner Mitmenschen hat.
    https://www.youtube.com/watch?v=pLukekamXRY&t=66s
    Cuba 2018, Filmdauer 90 Minuten, FSK ungeprüft, OV mit engl. UT.
    So., 10.10.2020, 21 Uhr
    Di., 13.10.2020, 18 Uhr 

Ort
Weiterstadt, Kommunales Kino, Carl-Ulrich-Straße 9 (Bürgerhaus)

Veranstalter
Kommunales Kino der Stadt Weiterstadt in Kooperation mit dem Festival Cuba im Film in Höchst und dem Büro für Migration und Inklusion des Landkreises Darmstadt-Dieburg

⁕ ⁕ ⁕ 

2. Oktober 2020 - 20.30 Uhr, 3. Oktober 2020 - 20.30 Uhr, 4. Oktober 2020 - 11 Uhr & 18 Uhr

Filmabend "Über Grenzen"

Der Film einer langen Reise.

Mit 64 Jahren setzt sich Margot zum ersten Mal auf ein Motorrad – und fährt einfach los: Von ihrem kleinen Dorf in Nordhessen aus 117 Tage und 18.046 km lang mit der 125er Reiseenduro durch Zentralasien.
Margot Flügel-Anhalt überquert nicht nur die Grenzen von 18 Ländern, sondern auch die zwischen Menschen von fremder Sprache und Kultur – und vor allem ihre eigenen: Ganz allein als ältere Frau unterwegs auf einem kleinen Motorrad, über die Wolga und das Pamir-Gebirge, durch Tadschikistan und den Iran.
"Ich bin losgefahren, um zu spüren, dass die Welt in Ordnung ist.", erklärt sie. Den Rest erledigen selbstbewusste Neugier, Mut zum Risiko sowie ihre sympathische Offenheit. Für Margot Flügel-Anhalt gerät die Tour mit Pleiten, Pech und Pannen zum Glückstrip ihres Lebens. Für das Publikum entpuppt sich dieses charmante Road-Movie als unterhaltsames Kinoerlebnis. Dokumentarfilm, Deutschland 2019, Filmdauer 110 Minuten, FSK 12.

Am Samstag, den 3.10.2020 und am Sonntag, den 4.10.2020 in der Matinee sind die Hauptdarstellerin Margot Flügel-Anhalt und der Regisseur Johannes Meier zu Gast im Kino in Münster und präsentieren ihre Reisedoku. Zudem gibt es eine kurze Lesung und ein Filmgespräch, bei dem Margot Flügel-Anhalt und der Regisseur Rede und Antwort stehen.

Am Freitag und Samstag wird vor der Vorstellung um 18.30 Uhr ein kleines feines Drei-Gänge-Menü im Kino angeboten mit zentralasiatischem und persischem Schwerpunkt.
Der Preis beträgt 15,-- Euro.

Um Reservierung wird gebeten an Kino@remove.this.Kaisersaal-Lichtspiele.de oder telefonisch 06071 / 31151 unter Angabe von Namen, Anschriften und Telefonnummern und ob eine Teilnahme am Menü am gewünscht ist.

Ort
Münster, Kaisersaal-Lichtspiele, Darmstädter Straße 23 - barrierefreier Zugang

Veranstalter
Kaisersaal-Lichtspiele, Kino@remove.this.kaisersaal-lichtspiele.de

* * *

3. Oktober 2020

Tag der offenen Moscheen

Inzwischen Tradition geworden, gibt es jedes Jahr am 3. Oktober den Tag der Offenen Moscheen. An diesem Tag werden Führungen angeboten und Fragen zum Islam beantwortet.

Teilnehmende Moscheen

Darmstadt

Emir Sultan Moschee, Mainzer Straße 164 (11-18 Uhr) - barrierefreier Zugang
Gastgeber Türkisch-Islamisches Zentrum Darmstadt e.V.

Nuur-ud-Din-Moschee, Haasstraße 1a, 64293 Darmstadt (11-18 Uhr)
Gastgeber Ahmadiyya Muslim Jamaat Darmstadt

Dieburg

Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religionen, Güterstraße 10-12, 64807 Dieburg (Moscheeführungen und Informationen von 12-17 Uhr) - barrierefreier Zugang
Gastgeber Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religionen e.V. 

⁕ ⁕ ⁕ 

12. Oktober 2020 - 20.15 Uhr (Einlass 19.30 Uhr)

"Drei Söhne"
Filmabend mit Filmgespräch

Raphael Wallfisch ist ein erfolgreicher Cellist in London, André Laks als Philosophieprofessor in Paris tätig und Thomas Frankl ein Galerist in Wien. Gemeinsam ist ihnen, dass sie Nachkommen von Künstlern sind, die den Holocaust überlebt haben…
Die Zweite Generation wird die Erinnerung einmal wachhalten müssen, wenn auch der letzte Zeitzeuge verstorben ist. Keine leichte Aufgabe inmitten einer Welt, die durch Kriege und Flüchtlingskrisen ständig neue Herausforderungen bietet. Und ganz nebenbei ist der Film "Drei Söhne" auch eine Hommage an die wunderbare, lange Zeit vergessene Musik von Andrés Vater, dem Komponisten Szymon Laks.

Dokumentarfilm, D/A/F/GB 2017, Filmdauer 87 Minuten, Eintritt frei.

Im Anschluss an die Filmvorführung folgt eine Gesprächsrunde mit der anwesenden Regisseurin Birgit-Karin Weber.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie in Pfungstadt, gefördert im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!".

Ort
Pfungstadt, Saalbaukino, Lindenstraße 71 - barrierefreier Zugang

Veranstalter
Förderverein Kommunales Kino e.V. Pfungstadt in Kooperation mit dem Arbeitskreis Ehemalige Synagoge Pfungstadt e.V. und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Pungstadt

⁕ ⁕ ⁕ 

27. & 28. Oktober 2020, jeweils 9 bis 16 Uhr

Fortbildung "Papilio-Integration"

Die Fortbildung richtet sich an alle Fachkräfte aus Kindertagesstätten, die Eltern und Kinder mit Migrationshintergrund begleiten.
Papilio-Integration fördert das kultursensitive pädagogische Handeln in Kindertagesstätten.
Basiert auf interaktive Übungen und Methoden soll notwendiges Wissen vermittelt werden über Familien- und Bildungskulturen, Traumatisierung im Kindesalter und ErzieherIn-Kind-Interaktion und Kultursensitiver Umgang mit Materialien und Routinen im Kita-Alltag und vieles mehr.
Weitere Informationen unter www.papilio.de/papilio-integration.html.  
Anmeldung zur Fortbildung unter fsp@ladadi.de oder telefonisch unter 06151/881-1323.
Maximal 8 Teilnahmeplätze!
Kostenfreies Angebot, gefördert von der AOK –Die Gesundheitskasse.

Anschließendes Nachhaltigkeitstreffen am 8. Dezember 2020 von 14–18 Uhr.

Ort -KEINE PRÄSENZVERANSTALTUNG möglich aufgrund der aktuellen Situation- weitere Informationen werden Ihnen bis spätestens 26.10.2020 über den Veranstalter in mitgeteilt, sofern Sie sich für die Veranstaltung angemeldet haben.
Darmstadt, Mina-Rees-Straße 2 - barrierefreier Zugang
(Bitte aufgrund der Parkplatzsituation mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Parkhaus am Bahnhof bietet Parkplätze fußläufig.)

Veranstalter
Kinder- und Jugendförderung des Landkreises Darmstadt-Dieburg, Fachstelle Suchtprävention in Kooperation mit der AOK-Die Gesundheitskasse, der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen e.V., dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration und Papilio gGmbH

  ⁕ ⁕ ⁕ 

30. Oktober 2020 - 18 Uhr

Informationen zur Ausländerbeiratswahl am 14. März 2021 - Sitzung des Ausländerbeirats Reinheim

Erstmals finden die Ausländerbeiratswahlen zusammen mit den Kommunalwahlen in Hessen statt.
Am 14. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger darüber abstimmen, wer ihre Interessen politisch vertritt. Viele von den hier lebenden Menschen haben jedoch keine Möglichkeit über die Kommunalwahl politisch Einfluss zu nehmen, denn es dürfen nur deutsche Staatsbürgerinnen und Staatsbürger oder Menschen eines EU-Mitgliedstaats an der Wahl teilnehmen.

Ausländerinnen und Ausländer, die nicht aus einem EU-Mitgliedstaat stammen, sind von der Wahl ausgeschlossen.
Sie können jedoch über den Ausländerbeirat in Hessen ihre Stimmen einbringen. Dieses Gremium setzt voraus, dass sich Menschen in den Kommunen zur Wahl stellen, um sich für ihre Mitmenschen vor Ort zu engagieren. Alle Personen mit Zuwanderungsgeschichte, die sich für Politik und für Demokratie und Mitbestimmung für alle einsetzen möchten, sind aufgerufen sich der Wahl zu stellen.

Wer, wie, wann für die nächste Wahl zum Ausländerbeirat kandidieren kann, ist Thema in der Sitzung des Ausländerbeirates Reinheim, zu der alle Interessierte herzlich eingeladen sind.

Aufgrund begrenzter Teilnahmeplätze ist eine Anmeldung erforderlich bis 20. Oktober 2020 an das Internationale Büro der Stadt Reinheim (llicata-hartmann@remove.this.reinheim.de).   

Ort
Reinheim, Heinrich-Klein-Saal im Hofgut Reinheim, Kirchstraße 24

Veranstalter
Ausländerbeirat Reinheim in Kooperation mit dem Internationalen Büro der Stadt Reinheim

⁕ ⁕ ⁕