Interkulturelles Büro


Zum 1. Oktober 2010 hat das Interkulturelle Büro des Landkreises seine Arbeit aufgenommen. Die Stabsstelle ist direkt der  Kreisbeigeordneten Rosemarie Lück zugeordnet.

Die Arbeit des Interkulturellen Büros ist strategisch ausgerichtet und soll die Netzwerkbildung aller Akteure im Bereich Integration und Migration unterstützen.
In partnerschaftlichem Dialog berät und unterstützt es die Abteilungen der Kreisverwaltung unter anderem zur interkulturellen Öffnung der Angebote.
Ferner sieht es sich als Partner für die Kommunen im Landkreis Darmstadt-Dieburg zu allen Aspekten des Themas „Integration“.

Mit der Anbindung der Geschäftsstelle des Kreisausländerbeirats an das Interkulturelle Büro soll die gute Zusammenarbeit und Vernetzung  mit den Ausländerbeiräten vor Ort noch vertieft werden.
Die unabhängige Arbeit des Ausländerbeirats, wie sie gesetzlich definiert wird, ist von der verwaltungsmäßigen Zuordnung der Geschäftsführung nicht berührt.