EUTB - Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung

Zur Stärkung der Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohter Menschen gibt es ein unabhängiges ergänzendes Beratungsangebot neben dem Anspruch auf Beratung durch die Rehabilitationsträger (§ 32 SGB IX). Das ergänzende Angebot erstreckt sich auf die Information und Beratung über Rehabilitations- und Teilhabeleistungen nach dem Sozialgesetzbuch, 9. Buch.

Die Beratung ist kostenlos und erfolgt vor allem im Vorfeld der Beantragung von Leistungen zu allen Fragen rund um das Thema Teilhabe durch Peer Counseling (Beratung von Betroffenen für Betroffene).

Die Beratung von Betroffenen für Betroffene spielt eine wesentliche Rolle unabhängig von Trägern, die Leistungen bezahlen oder erbringen - ergänzend zur Beratung anderer Stellen ganz nach individuellen Bedürfnissen.

Eine rechtliche Beratung sowie eine Begleitung werden im Widerspruchs- und Klageverfahren nicht geleistet. Weitere Informationen finden Sie unter www.teilhabeberatung.de. Dort sind bundesweit alle Beratungsstellen zu finden.