Aktuelle Nachrichten aus Darmstadt-Dieburg

Landrat Klaus Peter Schellhaas würdigt zwei Unternehmen des Jahres

Auszeichnungen für Innovationen und Investitionen in der Region

19.09.2012

AUSGEZEICHNET: Landrat Klaus Peter Schellhaas (Bildmitte), Wirtschaftsdezernent des Kreises, ehrt die Unternehmen des Jahres 2012 im Landkreis Darmstadt-Dieburg (v.l.n.r.): Dr. Uwe Vetterlein, Hauptgeschäftsführer der IHK Darmstadt Rhein Main Neckar, Daniel Ludwig, Geschäftsführer der HESA GmbH in Dieburg,

Darmstadt-Dieburg - Im Rahmen des Wirtschaftsgesprächs 2012 zeichnete der Darmstadt-Dieburger Wirtschaftsdezernent, Landrat Klaus Peter Schellhaas, am Dienstag (18.) die Unternehmen des Jahres 2012 im Kreistagssitzungssaal aus.

Geehrt wurde die Riegler GmbH & Co. KG mit Sitz in Nieder-Ramstadt aufgrund herausragender unternehmerischer Investitionen am Standort Mühltal. Die Riegler GmbH & Co. KG wurde im Jahr 1946 als ein „Ein Mann Unternehmen“ gegründet und beschäftigt heute rund 240 Menschen am Standort in Mühltal.

Die unternehmerischen Produkte haben sich über die Jahre hinweg verändert: Anfangs wurden durch das Unternehmen Lockenwickel für die Haarkosmetik gefertigt. Weitere Produkte waren Sprühventile für Haarspray, Misch- und Dosiersysteme, Kunststoffverschlüsse- und Verpackungen (wie Joghurtbecher) Heute liegt der Entwicklungs- und Produktionsschwerpunkt bei Kunststoffteilen für die Medizintechnik wie etwa Verpackungsschalen für Kontaktlinsen sowie Entwicklungsaufträge aus Kunststoff für die Zahnmedizin, chemische Industrie, der Diagnostik und Biochemie.

Das Unternehmen präsentiert sich am Markt als ein innovativer Partner der medizintechnischen, pharmazeutischen, chemischen und kosmetischen Industrie. Das Leistungsangebot umfasst das gesamte Spektrum von der Entwicklung der Produktidee bis hin zum verkaufsfertigen Artikel.

Bei all diesen Veränderungen hat die Unternehmensleitung stets zum Ihrem Standort in Nieder-Ramstadt gestanden. 2005 wurde das Familienunternehmen im Rahmen einer Nachfolgeregelung an die Wirthwein-Firmengruppe verkauft. Auch die Wirthwein Gruppe ist ein familiengeführtes Unternehmen und hat die Riegler GmbH & Co. KG als ein leistungsstarkes Unternehmen in der Kunststoffverarbeitung und Reinraumfertigung weitergeführt und ausgebaut.

In diesem Jahr wurde zur Kapazitätserweiterung für die Fertigung von Kunststoffkomponenten in den Bereichen Blutdialyse und Diagnostik am Standort in Mühltal ein umfangreiches Paket von Arburg Spritzgießmaschinen beschafft.

Parallel zur Beschaffung von Maschinen erfolgten der Ausbau und die Inbetriebnahme eines weiteren Reinraums mit 1.000 qm Fläche für die Spritzgießfertigung.

Alle diese Investitionen tragen zur Erhaltung und Sicherung der Arbeitsplätze des Unternehmens am Standort in Mühltal bei.

Herausragend sind die Innovationen, die von der HESA Innovations GmbH geboten werden: Das Dieburger Unternehmen ist seit Jahren Markführer bei Altersverifikationssystemen für Verkaufsautomaten in Deutschland und der Schweiz und ist als Tochterunternehmen der Firma Tabak Weber in Dieburg gegründet worden.

Das Unternehmen gilt als ein Pionier effektiver Anwendungen der tragbaren Datenerfassung, der Implementierung von Geldkartensystemen in Verkaufsautomaten sowie Geo-Kodierung von Automatenstandplätzen.

Durch das umfassende Branchenwissen in Dieburg konnten diese Lesesysteme entwickelt werden, die sowohl in Deutschland als auch international nachgefragt werden. Zum Produktportfolio gehören Altersverifikationssysteme, die die Kaufberechtigung feststellen oder die Entwicklung von Energiemanagementplatinen. Erst kürzlich hat das Unternehmen eine neue Dokumentenlesegeneration vorgestellt.

Mit diesen Innovationen kommt HESA aus Dieburg den Forderungen der EU-Kommission entgegen, die, sofern Verkaufsautomaten mit jugendgefährdenden Produkten in den jeweiligen Ländern in Betrieb sind, eine effektive technische Barriere zur Einhaltung des Jugendschutzes bietet. Auch beim Datenschutz erfüllen die Dokumentenleser der HESA den sehr hohen europäischen Standard. Zudem verfügen die Produkte über ein TÜV Zertifikat.

Durch diese neuen Geschäftsfelder der Firma Tabak Weber in Dieburg und ihres Tochterunternehmens HESA Innovations GmbH werden die vorhandenen Arbeitsplätze der rund 180 Beschäftigten am Ort erhalten und neue Arbeitsplätze geschaffen.

Landrat Klaus Peter Schellhaas würdigte die ausgezeichneten Unternehmen des Jahres als „leuchtende Beispiele innovativer Wirtschaftskraft am boomenden Standort Landkreis Darmstadt-Dieburg.“ Der Landrat: „Diese Unternehmen stehen exemplarisch für den Wirtschaftsstandort Darmstadt-Dieburg als Region der Zukunft. Innovation und Investition haben bei uns ein gutes Zuhause!“

Der Hauptgeschäftsführer der IHK Darmstadt Rhein Main Neckar, Dr. Uwe Vetterlein, sprach im Rahmen des Wirtschaftsgesprächs zum Thema „Der Landkreis Darmstadt-Dieburg in der Großregion Rhein Main Neckar.“

zurück...