Georg-Christoph-Lichtenberg-Preis

Der Georg-Christoph-Lichtenberg-Preis wird im zweijährigen Turnus für Literatur und bildende Kunst verliehen.

Die Preisvergabe erfolgt durch eine prominente Jury. Der Preis selbst umfasst eine Urkunde und ein Preisgeld von zur Zeit 10.000 Euro und kann bei Bedarf auch geteilt werden. Wenn möglich, erhält die ausgezeichnete Künstlerin/Autorin beziehungsweise der ausgezeichnete Künstler/Autor die Gelegenheit im Landkreis Darmstadt-Dieburg sein Werk der Öffentlichkeit vorzustellen.

Satzung des Georg-Christoph-Lichtenberg-Preises

Preisträger des Georg-Christoph-Lichtenberg-Preises

für bildende Kunst für Literatur
1979 Esteban Fekete 1987 Ursula Teicher-Meier
1980 Ernst Schonnefeld 1989 Dr. Mechthild Curtius
1982 Leo Leonhard 1991 Dr. Iris Anna Otto
1984 Bruno Müller-Linow 1995 Susanne Eva Mischke
1986 Rainer Lind 1997 Rainer Wieczorek
1988 Barbara Breisinghoff 1999 Silke A. Schuemmer
1990 Arno Jung 2003 Philip Meinhold
1992 Detlef Kraft 2007 Peter Kurzeck
1994 Gerd Winter 2011 Andreas Maier
1996 Matthias Will  
1998 Helga Griffiths  
2001 Andrea Neumann  
2005 Klaus Lomnitzer  
2009 Martin Konietschke