Angebote für Schulklassen

Fünf Bausteine zur Berufsorientierung mit vielfältiger Methodenauswahl können angefragt werden.
Die Bausteine bieten Jugendlichen und Lehrkräften Unterstützung und Ergänzung zur schulischen Berufsorientierung in allen Schulformern. So können Jugendliche durch ergänzende externe Angebote (drei bis fünf Schulstunden) optimal vorbereitet, Perspektiven geschaffen und im Berufsorientierungsprozess begleitet und unterstützt werden. Diese Bausteine sind teilweise mit Lehrkraftfortbildungen, schulischem Personaleinsatz und Projektberatung verbunden.

Hier erhalten Sie einen Info-Flyer mit dem Thema "Angebote im Übergang Schule - Beruf" für Schulklassen, Jugendliche, Eltern und Interessierte.

Foto: Logo zur Berufsorientierung

- Berufsorientierung
Viele Jugendliche orientieren sich bei der Entscheidung ihrer Ausbildungsplatzwahl an wenigen Berufen. Vielfach beruht dies darauf, dass ihnen die Vielzahl an verschiedenen Berufen und deren Inhalte nicht geläufig sind. Sie können außerdem sich und ihre eigenen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse meist nicht einschätzen. Es erscheint notwendig, Jugendlichen in der Berufsorientierungsphase durch Ausprobiermöglichkeiten eine Orientierungshilfe zu bieten, um eine Verringerung von Fehlentscheidungen zu bewirken. Der Berufsparcour dient der Berufsorientierung von Jugendlichen durch praktisches Erproben und Erleben verschiedener Berufsbereiche im Rahmen niedrigschwelliger und praktischer Übungen.
Das Angebot richtet sich an alle Schulformen der Klassenstufen 8-10. Eine Lehrkraftfortbildung und Einsatz von schulischem Personal ist erforderlich.
Eine Aufbau- und Abbauzeit von zwei Schulstunden ist einzuplanen. Eine Projektberatung (Organisation, Umfang, Dauer des Parcours) im Rahmen einer Fortbildung ist Voraussetzung für die Durchführung.

Termin auf Anfrage
Ort Turnhalle/großer Seminarraum vor Ort
Zielgruppe Klassenstufen 8–10
Teilnahmebeitrag kostenfreies Angebot

Foto: Logo zum Buzzer-Fähigkeitsparcours

– Fähigkeitenparcours
Schlüsselfähigkeiten sind Kenntnisse und Fähigkeiten, die keinen direkten Bezug zur konkreten Berufspraxis besitzen, sondern in verschiedenen Situationen flexibel eingesetzt werden können. Sie sind die Schlüssel, die es ermöglichen, sich an ständig verändernden Anforderungen anpassen zu können. Im Rahmen des „Buzzer“ - Fähigkeitenparcours durchlaufen die Jugendlichen verschiedene Stationen, um ihre Konzentration, Ausdauer und Geduld, ihre Geschicklichkeit und Sorgfalt, Belastbarkeit, Selbstständigkeit, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit zu testen. Die gewonnen Erfahrungen und getesteten Fähigkeiten werden auf die Berufswelt übertragen und diskutiert. So können im geschützten Rahmen Fähigkeiten erprobt und herauskristallisiert werden, bzw. Förderbedarf festgestellt werden.

Das Angebot richtet sich an alle Schulformen ab Klassenstufen 7, besonders für Förderschulen geeignet.

Dieser Parcours ist selbsterklärend und kann kostenfrei ausgeliehen werden. Eine Aufbau- und Abbauzeit ist einzuplanen. Eine Projektberatung (Umfang, Dauer des Parcours) für ist notwendig.

Termine auf Anfrage
Zielgruppe Klassenstufe 7–10, besonders für Förderschulen geeingnet
Teilnahmebeitrag kostenfreies Klassenangebot

 

Foto: Logo zum Blitzlichttag

„Inselforscher“ - Berufswelt
Die Jugendlichen werden über Möglichkeiten der Berufsorientierung und Berufswegeplanung informiert. Hierbei werden die Funktionen und die Aufgaben verschiedener Unterstützungssysteme und Institutionen im Landkreis Darmstadt-Dieburg benannt und vorgestellt.
Im praktischen Teil durchlaufen die Teilnehmenden das Lernspiel "Inselforscher“ (Brettspiel), welches Strategien- und Erkundungen zur Berufsorientierung und Berufswahl vermittelt. Hierüber entdecken Jugendliche als Inselforscher die Berufswelt auf eine völlig neue Art. Gleichzeitig lernen sie dabei verschiedene Berufswahl- und Auswahlkriterien kennen. Dieser Baustein wird durch Honorarkräfte der Fachstelle durchgeführt. 

Termine auf Anfrage
Zielgruppe Klassenstufe 7–10
Teilnahmebeitrag kostenfreies Klassenangebot

 

Foto: Logo zum Bereich Bewerbung und Outfit

Werbung in eigener Sache – „Dress for Job“
Bei einem wichtigen Termin wie einem Vorstellungsgespräch für ein Praktikum oder eine Lehrstelle das passende Outfit zu wählen und selbstbewusst auftreten ist leider keine natürliche Begabung. Und schon gar nicht für einen 14-jährigen Jungen oder eine 16-jährige junge Frau. Diese stehen noch ganz am Anfang von solchen Tag X-Situationen. Um für die verschiedenen Anforderungen - abgesehen von gut vorbereiteten Bewerbungsunterlagen - gerüstet zu sein geht es an diesem Workshop um folgende Themen:

  • Optischer Auftritt und Wirkung
  • Körpersprache und Gepflegtheit
  • Fallen in die man ganz leicht tappen kann
  • Knigge im wahrsten Sinne des Wortes (Vom Umgang mit Menschen)

Eine klare Übersicht, ein kleines Training, einen guten Blick aus der Praxis, ein motivierendes Wort gibt es von der Referentin.
Vorbereitung: Die Jugendlichen erscheinen in ihrem persönlichen Bewerbungsoutfit
Referentin: Kerstin Nern, Farb-, Stil- und Imageberaterin aus Darmstadt
Die Termine sind begrenzt. Die Vergabe erfolgt nach Anmeldungseingang.

 

Foto: Das "Was kostet die Welt"-Logo

Im Baustein „Was kostet die Welt?“ für Abschlussklassen (Realschul-, Hauptschulzweigs und Förderschulen) werden die Teilnehmenden in das Thema Budgetplanung, Konsumhaltung und Lebensgestaltung eingeführt. Die Thematik "Was kostet das Leben nach der Schulzeit“ z. B. wie schnell entstehen Schulden und wie können diese vermieden werden“ wird behandelt. Neben Aufstellung eines Haushaltsplans, Sammlung von durchschnittlich festen monatlichen Ausgaben in einem Singlehaushalt, werden auch die Berufswünsche der Jugendlichen thematisiert und ungefähre Angaben gemacht, wie viel der Verdienst in einzelnen Berufen derzeit in der Regel beträgt. Zudem werden Fallbeispiele zur Schuldenprävention bearbeitet und die Themen Versicherungen und Kredite behandelt.
Die Termine für Schulklassen sind begrenzt. Die Vergabe erfolgt nach Anmeldungseingang.
Kooperationspartner: Caritasverband Darmstadt und BDKJ

Termine auf Anfrage
Zielgruppe Abschlussklassen der Real-, Hauptschulen und Förderschule
Teilnahmebeitrag kostenfreies Klassenangebot
Kooperationspartner Caritasverband Darmstadt und BDKJ

 

Angebote für Berufsschulschulklassen

"Fit in Sachen Bewerbung!?" Tipps und Infos

In dem eineinhalb-halbtägigen Seminar werden Jugendliche und junge Erwachsene darin unterstützt, wie man Informationen für die berufliche Planung sammelt und nutzt. Alternative Handlungswege im Berufsfindungsprozess werden eröffnet. Das Bewerbungstraining, vom ersten Telefonat bis zum Vorstellungsgespräch, wird erprobt. 

Termine Oktober–Dezember 2011, weitere auf Anfrage
Ort Jugendzentrum Dieburg
Kooperationspartner Jugendbildungswerk, Landrat-Gruber-Schule Dieburg, Jugendzentrum Dieburg
Zielgruppe Fördermaßnahmen an beruflichen Schulen, Berufsschulklassen
Teilnahmebeitrag kostenfreies Klassenangebot

 

 

Ansprechpartnerin

Name
Sachgebiet
ZimmerTelefon

Sie erreichen uns auch elektronisch unter der in der rechten Infobox angegebenen E-Mail-Adresse.

Standort:
Darmstadt - Mina-Rees-Str. 2
 
Frau Weiser
Kinder- und Jugendförderung, Fachstelle Jugendberufswegebegleitung
Fachgebietsleiterin
12106151 / 881-1465