Aktuelle Nachrichten aus Darmstadt-Dieburg

Durchschnittliche Silvesternacht für die Feuerwehren und Rettungsdienste

Landkreis startet ruhig in das neue Jahr

02.01.2019

Darmstadt-Dieburg – In der Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar sind die Feuerwehren im Landkreis Darmstadt-Dieburg zu 16 Einsätzen (2017: 12) ausgerückt, der Rettungsdienst wurde 68 (60) mal gerufen. „Das ist eine durchschnittliche Silvesternacht, auch in den zurückliegenden Jahren gab es in etwa die gleiche Anzahl an Einsätzen“, erläutert Matthias Maurer-Hardt, Leiter der Zentralen Leitstelle und Rettungsdienst des Kreises. Im zurückliegenden Jahr sind die Feuerwehren im Landkreis zu 2854 Einsätzen (2017: 2759) ausgerückt: 582 Brandeinsätze (442), 1793 Hilfeleistungen (1748) und 479 Fehleinsätze (569).

Insgesamt gibt es in den 23 Kreiskommunen 72 Freiwillige Feuerwehren mit 2632 Ehrenamtlichen. Darunter sind 2301 Feuerwehrmänner und 322 Feuerwehrfrauen. Außerdem hat der Kreis 67 Jugendfeuerwehren mit 1018 Freiwilligen und 44 Kindergruppen mit 535 Kindern.

 

 

as

zurück...