Aktuelle Nachrichten aus Darmstadt-Dieburg

Sabine Hahn: 25 Jahre mit interkultureller Kompetenz für den Landkreis

11.07.2017

Sozial- und Jugenddezernentin Rosemarie Lück gratuliert Sabine Hahn (links) zum Dienstjubiläum.

Darmstadt-Dieburg – Großer Dank und Anerkennung schlug Sabine Hahn während der Feier am 7. Juli anlässlich ihrer nunmehr 25 Dienstjahre bei der Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg entgegen.

Nach der Schulzeit in Teheran, Nairobi und Darmstadt sowie ihrer Magisterarbeit zum Thema „Interkulturelle Kommunikation in der Schule“ ist Sabine Hahn seit Sommer 1992 für den Landkreis in verschiedenen Positionen tätig.

„Ich fühle mich immer noch wie eine Quereinsteigerin“, lacht Sabine Hahn, die während ihrer Auslandsaufenthalte wichtige Erfahrungswerte für ihre Arbeit sammeln konnte: „Diese Jahre haben mir vermittelt, wie sich das anfühlt, fremd zu sein und nicht voll dazu zu gehören.“

Dem Einstieg in der Betreuung von Asylbewerbern folgte eine Gruppenleitungsposition für den Bereich der Betreuungskräfte und schließlich die stellvertretende Leitung des Flüchtlingsamtes ab 2001.

Im Oktober 2010 übernahm sie die Leitung des Interkulturellen Büros, einer neu geschaffenen Stabsstelle, die unter ihrer Führung vier Jahre später nochmals aufgewertet wurde. Durch ihre Fähigkeit, sich in verschiedenen Kulturen zu bewegen und zwischen ihnen zu vermitteln, konnte sie sich auch während der Flüchtlingskrise 2015 stark einbringen.

Sozial- und Jugenddezernentin Rosemarie Lück würdigte die Leistungen Sabine Hahns, der seit kurzem die Leitung des Kreisbeigeordnetenbüros in Mutterschutzvertretung obliegt: „Sabine Hahn hat uns in vielen Bereichen vorangebracht und maßgeblichen Anteil an den Integrationserfolgen des Landkreises in den letzten 25 Jahren.“ 

we

zurück...