Aktuelle Nachrichten aus Darmstadt-Dieburg

Umweltschutzpreis an Franz Peter (Ben) vergeben

Ben ist dran

09.11.2017

Foto: Landkreis Darmstadt-Dieburg

Darmstadt-Dieburg – Am Donnerstag (7.) erhielt Franz Peter aus Groß-Umstadt den Umweltschutzpreis des Landkreises Darmstadt-Dieburg. „Die Jury-Entscheidung war einstimmig“, verkündete der Erste Kreisbeigeordnete Christel Fleischmann mit einem Schmunzeln: „Ben ist dran.“

Der 81-jährige kümmert sich seit Jahrzehnten um die Kontrolle und Erfassung von über 1000 Nistkästen, ermöglichte durch seine kontinuierliche Kontrolltätigkeit die Nachweise von Haselmaus und Fledermaus und begeistert nicht nur Jugendliche mit seinen Vogelstimmenwanderungen im Umstädter Wald. Seine Expertise wird im Magistrat als auch in der NABU-Gruppe Groß-Umstadt geschätzt, der er seit 1980 vorsteht. Seine Vortragszeit nutzte „Ben“ zu einer kleinen Vogelkunde und gab Einblicke in seine beeindruckenden, systematischen Bestandsanalysen. Ob bei der Errichtung von Krötenzäunen, der wissenschaftlichen Beringung von Vögeln oder der Pflege von Orchideen-Vorkommen, Franz Peters kontinuierliches Engagement trug im hohen Maße zu ökologischen Verbesserungen in der Region bei, befand die Jury.

Seit nunmehr 39 Jahren vergibt der Landkreis Darmstadt-Dieburg seinen Umweltschutzpreis, der sich im Wechsel an Kinder oder Jugendliche und an Erwachsene richtet. Neben der offensichtlichen Würdigung soll der Preis zu weiteren Aktivitäten anspornen und helfen, im Landkreis das Bewusstsein und die Verantwortung für den Schutz der Umwelt zu stärken. Der Preis kann geteilt und sowohl an Einzelpersonen als auch an Gruppen und Klassen in Kindergärten, Vorschulen und Schulen sowie an außerschulische Arbeitsgemeinschaften, Einrichtungen, Vereine, Verbände und freie Gruppen vergeben werden.

we

zurück...