Aktuelle Nachrichten aus Darmstadt-Dieburg

Bürger erhalten Gutschrift

Zweckverband Abfall und Wertstoffeinsammlung des Kreises (ZAW) legt gutes Jahresergebnis vor

09.01.2018

Darmstadt-Dieburg – Der Zweckverband Abfall- und Wertstoffeinsammlung für den Landkreis Darmstadt Dieburg (ZAW) beginnt das Jahr mit guten Neuigkeiten.

Das gute Wirtschaftsjahr macht es möglich, dass die Menschen im Landkreis eine Gutschrift von 12,5 Prozent der gezahlten Müllgebühren zurückerstattet bekommen. Als Gründe für die positive Entwicklung führt der Erste Kreisbeigeordnete und Umweltdezernent, Christel Fleischmann, sowohl die günstige Marktsituation beim Verkauf des eingesammelten Altpapiers als auch gesunkene Kosten für Transport und Logistik an. “Zudem haben wir konservativ kalkuliert und diszipliniert gewirtschaftet. Wie schon in den beiden Jahren davor, sind daher auch für 2018 Gebührengutschriften geplant“, ergänzt der ZAW-Geschäftsführer Dr. Armin Kehrer. Auch der Zweckverband Abfallverwertung Südhessen (ZAS), der das Zentralheizkraftwerk in Darmstadt betreibt und in dem auch der Abfall aus dem Landkreis verbrannt wird, trägt zur Rückerstattung der Kosten bei. Eine zentrale Rolle nehmen die Bürger des Kreises ein, denn die große Bereitschaft der Kreisbewohner zur Abfalltrennung hilft, Kosten einzusparen.

Der Landkreis Darmstadt- Dieburg und die ihm angehörenden 23 Städte und Gemeinden haben sich im Jahr 1992 dazu entschieden, die Aufgaben der Abfalleinsammlung gemeinsam anzugehen. Zu diesem Zweck wurde der ZAW gegründet, der damit für die Einsammlung der Abfälle und Wertstoffe zuständig ist. Zur Finanzierung dieser Ausgaben erhebt der ZAW Gebühren, die kostendeckend sein müssen. Der ZAW verfolgt keine Gewinnerzielungsabsicht.

ladadi

zurück...