Notwendige Unterlagen

Zur Vermeidung von unnötigen Warte- und Bearbeitungszeiten, sollten Sie sicherstellen, dass die notwendigen Unterlagen vorgelegt werden.

Ohne gültige HU-Prüfbescheinigung (Vorlage nur im Original) kann generell keine Anmeldung eines Fahrzeugs erfolgen. Die Zulassung erfolgt nur, wenn der Kfz-Halter ein gültiges SEPA-Lastschriftmandat für die Kraftfahrzeugsteuer von einem eigenen Bankkonto erteilt.

Bei Verlust von Fahrzeugdokumenten oder der Betriebserlaubnis fallen unter Umständen zusätzliche Gebühren gemäß der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr an. Diese Beträge liegen zwischen 30 und 60 Euro.

Die Anfertigung der amtlichen Kennzeichen ist in den ausgewiesenen Gebühren nicht enthalten.

Bitte beachten Sie, dass Fahrzeugdokumente immer im Original vorgelegt werden müssen.

Bei Nicht-EU-Bürgern ist zusätzlich zum Reisepass und der Meldebescheinigung der Aufenthaltstitel vorzulegen.

Weitere Informationen zu