Umkennzeichnung

  • gültiger Personalausweis des/der Fahrzeughalters/-in
  • bei Reisepass zusätzlich eine Meldebescheinigung
  • bei Firmen: Handelsregisterauszug, Gewerbeanmeldung und Personalausweis des/der Geschäftsführers/-in
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Bericht der Hauptuntersuchung (im Original) 
  • bei Diebstahl: Diebstahlsanzeige der Polizei
  • bei Verlust: Abgabe einer Eidesstattliche Versicherung bei der Zulassungsbehörde (persönliche Vorsprache des/der Fahrzeughalters/-in erforderlich)
  • falls nur ein Kennzeichen in Verlust geraten ist, dann ist das jeweils andere vorzulegen

 

zurück...