Sie sind hier: Wirtschaft, Infrastruktur & Freizeit > Wandertouren im Landkreis > "Höhepunkte" des Vorderen Odenwaldes in Modautal > 
19.4.2014

11. Tour: "Höhepunkte" des Vorderen Odenwaldes in Modautal

Ortsmitte in Modautal-Neunkirchen
Ortsmitte in Modautal-Neunkirchen

Die 11. Tour des Kreiswandertags führt zu den "Höhepunkten" des Vorderen Odenwaldes. Startpunkt der Wanderung ist die Festhalle in Lützelbach. Lützelbach (420 m) ist mit seinen schmucken Fachwerkhäusern, Bauernhöfen und Hofreiten sowie gemütlichen Gasthäusern ein gern besuchter Ferien- und Erholungsort und Ausgangspunkt für schöne Wanderungen.

Unsere Wanderung führt uns zunächst vorbei am Fischbach, am Naturdenkmal Rotbuche, am Marienteich und entlang dem bei Steinau verlaufenden Steinbach. Nachdem wir an der Talstation des Skiliftes vorbeigewandert sind, erreichen wir Neunkirchen. Auf dem Dorfplatz erwartet uns die erste Rast. Der Ferien- und Erholungsort Neunkirchen ist mit 517 m der höchstgelegene Erholungsort im Hessischen Odenwald und beliebter Wintersportplatz.

Die Kirche an der wir danach vorbeikommen, ist die höchstgelegene evangelische Kirche in Hessen. Neunkirchen ist Wallfahrtsort des frühen Mittelalters.

Auf dem folgenden Wegabschnitt kommen wir, nach Überquerung der Landesstraße, an der Sitzgruppe "Rheinblick", am Radarturm, an alten Grenzsteinen und an der Gersprenz-Quelle vorbei, bevor wir den Kaiserturm erreichen. Der weithin sichtbare Radarturm befindet sich an der höchsten Stelle des Landkreises Darmstadt-Dieburg. Die "Neunkircher Höhe" ist mit 605 m die höchste Erhebung im Hessischen Odenwald und ist Quellgebiet bedeutender Bäche mit Namensgebung der Region (Gersprenz, Modau, Lauter und Fischbach).

Nachdem wir den Kaiserturm passiert haben, kommen wir vorbei an zahlreichen Felsen und Felsgruppen, dem Hexenstein, der Lauter-Quelle und dem höchstgelegenen Apfelbaum der Hessischen Apfelwein- und Obstwiesenroute.

Über den Promenadenweg mit schöner Aussicht erreichen wir wieder Neunkirchen und machen dort unsere zweite Rast. Anschließend wandern wir, auf einer kürzeren Route als auf dem Hinweg, zurück zur Festhalle nach Lützelbach.

Eine Beschreibung und kartograpfische Darstellung der Wanderroute ist in Form einer PDF-Datei bereitgestellt.

Gemeinde Modautal

Die Gemeinde Modautal mit ihren 11 Ortsteilen wurde 1977 aus den früher selbstständigen Gemeinden Allertshofen, Asbach, Brandau, Ernsthofen, Herchenrode, Hoxhohl, Klein-Bieberau, Lützelbach, Neunkirchen, Neutsch und Webern gebildet. Sitz der Gemeindeverwaltung ist Brandau, der größte Ortsteil der Gemeinde.
Die Gemeinde Modautal ist der geographische Höhepunkt im Landkreis Darmstadt-Dieburg: der Ortsteil Neunkirchen liegt über 500 m hoch. Die niedrigste Stelle mit knapp 200 m Höhe über NN befindet sich in Asbach.

Aufgrund seiner reizvollen Lage im Vorderen Odenwald ist die Feriengemeinde Modautal von vielen markierten Wander- und Radwegen durchzogen.

Die von vielen Punkten sichtbare evangelischen Kirche in Neunkirchen ist die höchste Stelle des Wanderweges M 1 "Rund um das Modautal",  der alle Ortsteile miteinander verbindet. Dieser Rundwanderweg ist an der Hutzelstraße bei Neutsch an den Europäischen Fernwanderweg E 1 "Vom Nordkap bis zum Mittelmeer" angeschlossen.

Zahlreiche Bachläufe, Streuobstwiesen, ein hoher Waldanteil und kleinbäuerliche Landwirtschaft setzen die Farbkleckse in einem bunten Landschaftsbild.
Auch die zahlreichen Naturdenkmäler lohnt es sich zu besuchen, wie zum Beispiel die Felsengruppe "Wildfrauenhausfelsen", die Rotbuche und den Marienteich bei Lützelbach.
Die Gastronomie mit gutbürgerlicher Küche ist weit über die Grenzen Modautals bekannt.
Die hessische Apfelwein- und Obstwiesenroute geht ebenfalls durch das Modautal. 

Weitere Infos beim:
Fremdenverkehrsamt
der Gemeinde Modautal
Odenwaldstr. 34, 64397 Modautal
Tel.: 06254 / 9302-0
Fax: 06254 / 9302-50
info(at)modautal.de
www.modautal.de