Ausbildungs- und Arbeitsmarktstrategie

Die vorliegende Ausbildungs- und Arbeitsmarktstrategie 2019 – 2021 ist eine Weiterentwicklung der Ausbildungs- und Arbeitsmarktstrategie des Landkreises Darmstadt- Dieburg aus dem Jahr 2015.
Eine Steuerungsgruppe wurde durch das Büro der Sozial- und Jugenddezernentin und den Leiter des Kommunalen Jobcenters eingerichtet, die aus sieben Fachbereichen besteht. Die Fachbereiche sind in unterschiedlichen Dezernaten angesiedelt, damit ist eine dezernatsübergreifende Zusammenarbeit gewährleistet. 


Die Steuerungsgruppe trifft sich kontinuierlich. Sie erarbeitete die vorliegende Strategie. Gleichzeitig ist sie für die Überwachung der Umsetzung, die Auswertung und die kontinuierliche Weiterentwicklung zuständig.
Durch die Mitarbeit und Verantwortlichkeit von unterschiedlichen Fachbereichen soll gewährleistet werden, dass einerseits möglichst viele fachliche Aspekte in die Strategie einfließen und andererseits eine hohe Verbindlichkeit für die Umsetzung erreicht wird. So kann es gelingen, bestehende Expertise und laufende Prozesse einzubinden und Parallelstrukturen abzubauen bzw. zu verhindern.


Das Papier wurde in den politischen Gremien des Landkreises Darmstadt-Dieburg vorgestellt, diskutiert und am 25.09.2018 im Kreisausschuss sowie am 05.11.2018 im Kreistag ohne Änderung beschlossen.

Informationen zur Ausbildungs- und Arbeitsmarktstrategie

 

 

Arbeitslosengeld II - Anträge

Logo: Kreisagentur für Beschäftigung

Hier gelangen Sie zu den Seiten der Bundesagentur für Arbeit und können sich alle erforderlichen Unterlagen zur Beantragung von Arbeitslosengeld II herunterladen. Neben dem Hauptantrag finden Sie hier auch Ausfüllhinweise in verschiedenen Sprachen sowie alle Anlagen zum Antrag.

Anträge auf Leistungen für Bildung und Teilhabe

Informationen zu Arbeitsgelegenheiten

Gemeinnützige zusätzliche Arbeitsgelegenheiten nach den Bestimmungen des SGB II sollen Arbeitsuchenden ermöglichen, berufliche Kenntnisse und Fertigkeiten zu erhalten oder zu erweitern, die Arbeitsmarktchancen verbessern und die Integration in das Erwerbsleben erleichtern.

Eine Arbeitsgelegenheit soll eine Brücke in den ersten Arbeitsmarkt sein.

Weitere Informationen finden Sie in dem Flyer "Arbeitsgelegenheiten" und im  Antrag