Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA)

Seit April 2011 gibt es bei der Kreisagentur für Beschäftigung eine Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, kurz BCA genannt.

Mit der gesetzlichen Verpflichtung zur Einrichtung von BCA-Stellen verfolgt der Gesetzgeber die folgenden Ziele:

  • Stärkere Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeits- und Ausbildungsmarkt
  • Stärkere Förderung der Vereinbarung von Familie und Beruf
  • Stärkerer Abbau geschlechtsspezifischer Nachteile

Das Gesetz sieht in § 18e SGB II folgende Aufgaben vor:

  • Beratung und Unterstützung der Einrichtung
  • Mitwirkung bei der Aufstellung von Arbeitsmarkt- und Integrationsprogrammen (Datenanforderung, Analyse und Bewertung als Voraussetzung)
  • Beratung und Unterstützung von Leistungsberechtigten, Arbeitgebern sowie Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen
  • Vertretung der Einrichtung in den kommunalen Gremien

Zudem gehören aktive Netzwerkarbeit, die Durchführung von Informationsveranstaltungen sowie die Initiierung von Projekten zu den Aufgaben.

Bei allen diesen Punkten ist die Beauftragte für Chancengleichheit angewiesen auf die Unterstützung der Mitarbeitenden der Kreisagentur, insbesondere der Fallmanager und Fallmanagerinnen. Denn nur durch gendersensible Beratung und gleiche Förderung unserer Kundinnen und Kunden kann Chancengleichheit am Arbeitsmarkt erreicht werden.

Ansprechpartner

Name
Sachgebiet
ZimmerTelefon

Sie erreichen uns auch elektronisch unter der in der rechten Infobox angegebenen E-Mail-Adresse.

Standort:
Kreishaus Darmstadt
 
Frau Bornebroek
Aktivierende Hilfe Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt
713006151 / 881-5045