Masterplan "Integration in Arbeit"

Als eine von fünf Modell-Kommunen in Hessen war der Landkreis Darmstadt-Dieburg im Jahr 2018 am Projekt „Angekommen in Deutschland“ der Bertelsmann-Stiftung beteiligt.
Dabei handelte es sich um ein Projekt zur ganzheitlichen und nachhaltigen Integration von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt. Die beteiligten Kommunen wurden hierzu kontinuierlich und individuell durch einen externen Moderator begleitet. 

Im Rahmen von zwei Workshops „Masterplan Integration in Arbeit“, an denen insgesamt 164 Personen teilgenommen haben, wurde zunächst eine gemeinsame Haltung erarbeitet, die die Basis für die weitere Integration von Neuzugewanderten im Landkreis Darmstadt-Dieburg bildet.
Ausgehend von dieser gemeinsamen Haltung wurden Leitziele für das Jahr 2030 und dazugehörige Jahresziele 2019 erarbeitet.
Im nächsten Schritt wurden konkrete Maßnahmen zur Erreichung der Jahresziele formuliert. Schließlich wurden sechs der Jahresziele mit den dazugehörigen Maßnahmen als vorrangig priorisiert und deren Umsetzung vom Kreistag beschlossen. 

Zur Umsetzung der Jahresziele 2019 wurde unter anderem im Fachbeirat Flucht und Integration berichtet. 
Präsentation Fachbeirat Flucht und Integration

Integrationskonzept "Migration - Integration - Partizipation"

Analyse und Konzept für den Landkreis Darmstadt-Dieburg

Der Landkreis Darmstadt-Dieburg hat basierend auf den Arbeitsergebnissen von zwei Integrationskonferenzen und fünf Netzwerkarbeitsgruppen, ein Integrationskonzept veröffentlicht.
In einem partizipativen Prozess wurden von vielen unterschiedlichen Akteuren Ideen und Handlungsempfehlungen für eine umfassende und erfolgreiche Integrationsarbeit im Landkreis Darmstadt-Dieburg entwickelt.
Das Konzept enthält wichtige Daten, die verdeutlichen, dass Menschen mit Migrationshintergrund in vielen Lebensbereichen bisher nicht in ausreichenden Maßen ihre Potentiale einbringen können. In der Konzeption werden erstmalig Zahlen und Fakten mit den Integrationsleitlinien sowie den Handlungsempfehlungen zusammengebracht. Ziel ist es, einen Einblick, aber auch Ausblick in und auf verschiedene Integrationsmaßnahmen zu geben, die Menschen mit Migrationshintergrund bessere Partizipationschancen eröffnen sollen.
Gerade vor dem Hintergrund der Demografischen Entwicklung ist es entscheidend, Migrantinnen und Migranten Zugänge zu sozialen, politischen und wirtschaftlichen Bereichen zu ermöglichen, um langfristig den Zusammenhalt unserer Gesellschaft zu sichern.
Das Konzept steht im PDF-Format zum Herunterladen bereit, eine gedruckte Broschüre bekommen Sie im Büro für Migration und Inklusion des Landkreises (migration+inklusion@remove.this.ladadi.de).

siehe auch Publikationen und Downloads

Integrationsleitlinien des Landkreises Darmstadt-Dieburg

Integration im Sinne von gleichberechtigter Teilhabe aller Menschen im Landkreis Darmstadt-Dieburg in den gesellschaftlichen Kernbereichen wie unter anderem Bildung, Arbeitsmarkt, Wohnraum und Gesundheitsversorgung ist für den Erhalt des sozialen Friedens unerlässlich.
Den ersten Schritt, dieses Ziel zu erreichen, machte der Landkreis Darmstadt-Dieburg mit der Formulierung der „Integrationsleitlinien“ , die im November 2007 einstimmig vom Kreistag beschlossen wurden. Die Leitlinien definieren Integration als einen Prozess, zu dessen Gelingen Aufnahmegesellschaft und Eingewanderte gleichermaßen beitragen müssen. Innerhalb dieses Prozesses kann der Landkreis durch die Schaffung von Rahmenbedingungen und einen Perspektivwechsel im Hinblick auf die Wahrnehmung von Migrantinnen und Migranten als Ressource und Bereicherung für diese Gesellschaft seinen Beitrag leisten.
Damit die Integrationsleitlinien in die Alltagspraxis Eingang finden, definiert der Landkreis Integration als Querschnittsaufgabe, die für alle Bereiche der Verwaltung und für alle Politikfelder von hoher Bedeutung ist. Aus diesem Grund wurde 2010 das Interkulturelle Büro (jetzt Büro für Migration und Inklusion) organisatorisch als Stabsstelle direkt der Kreisbeigeordneten Rosemarie Lück zugeordnet.
Weitere Informationen finden Sie im Integrationskonzept des Landkreises Darmstadt-Dieburg "Migration - Integration - Partizipation".

Handlungsempfehlungen zur Umsetzung der Integrationsleitlinien des Landkreises Darmstadt-Dieburg

Seit 2008 beschäftigte sich die Integrationskonferenz des Landkreises Darmstadt-Dieburg mit der Erarbeitung von Handlungsempfehlungen zur Umsetzung der 2007 einstimmig vom Kreistag beschlossenen Integrationsleitlinien. Mitglieder von vier Netzwerkarbeitsgruppen aus unterschiedlichen Feldern der Migrationsarbeit, Politik und Verwaltung beschäftigten sich mit den fünf Themengebieten

  • Sprache
  • Bildung
  • Ausbildung und Beruf
  • Wohnen und Zusammenleben
  • Interkulturelle Öffnung von Institutionen

und formulierten Empfehlungen, um die Leitlinien in die Praxis umzusetzen.
Diese Handlungsempfehlungen wurden 2011 vom Kreisausschuss des Landkreises und dem Ausschuss für Gleichstellung, Generationen und Soziales (GGSA) beschlossen und können hier eingesehen werden.
Weitere Informationen hierzu finden Sie im Integrationskonzept des Landkreises Darmstadt-Dieburg "Migration - Integration - Partizipation".