Integrationsangebote

Verschiedene Sprachschulen im Landkreis Darmstadt-Dieburg und in der Stadt Darmstadt bieten durch das BAMF geförderte Integrationskurse und Berufsbezogene Deutschkurse auf unterschiedlichen Sprachniveaus und für diverse Zielgruppen (Frauen, Jugendliche, Menschen mit Alphabetisierungsbedarf…) an. Ob Sie daran teilnehmen können, erfahren Sie auf den jeweiligen Seiten. Ergänzt werden die Integrationskurse durch die Migrationsberatung.

In Online-Kursen, Apps u.v.m. gibt es Möglichkeiten zum Selberlernen.

Auch für Menschen, die keinen Anspruch auf einen Integrationskurs haben, gibt es Deutschkurse und weitere Angebote (zum Beispiel Maßnahmen zur Berufsorientierung, Schulabschlüsse, Wege in die Ausbildung). Bitte kontaktieren Sie hierfür die Sprachberatung des Landkreises Darmstadt-Dieburg, Zuwanderung und Flüchtlinge, Laura Eigbrecht, asyl@remove.this.ladadi.de, 06151/881-2196.

Sollten Sie ein entsprechendes Angebot kennen oder durchführen, teilen Sie dies gerne der Sprachberatung mit.

Aktuelle Kurse

Freie Plätze im Projekt FriDa ab Januar 2020

Das Projekt FriDa ist ein Bildungs- und Beratungsprojekt für Frauen mit Fluchthintergrund. Es geht um die Entwicklung persönlicher und beruflicher Perspektiven sowie den Erwerb eines B1-Sprachzertifikats. Für Januar 2020 werden neue Teilnehmerinnen gesucht. Dies trifft auch auf das Mentoring-Angebot zu: Hier wird eine individuelle Beratung und Begleitung ermöglicht, um die persönliche und berufliche Integration von Frauen mit Fluchthintergrund zu unterstützen. Hierfür ist ein Sprachniveau von B1 Voraussetzung. Beide Angebote sind kostenfrei und werden von femkom Frauenkompetenzzentrum e.V. in Darmstadt angeboten.

Freie Plätze beim Frauen-Integrationskurs der VHS Darmstadt

Im Frauenintegrationskurs sind noch Plätze frei. Kursbeginn war bereits im Mai. Der Kurs findet an vier Tagen in der Woche statt. Derzeit sind Sommerferien. Nach den Sommerferien können am 12.08.2019 noch Teilnehmerinnen in den Kurs einsteigen, die lateinisch alphabetisiert sind und bereits über geringe Deutschkenntnisse verfügen. Der Kurs ist dann immer noch in Modul 1 (A 1.1).

Achtung: Die Kinderbetreuung ist nur für Frauen mit Wohnsitz in Darmstadt möglich. Bitte beachten: Der Deutschbereich der VHS ist ab August wieder besetzt. Die Anmeldung für den Frauenkurs kann daher ab Dienstag, 06.08.2019 erfolgen. Alle weiteren Informationen finden Sie im Kursplan und auf dem Flyer.

Freie Plätze für angehende GärtnerInnen und Bewerbungen für 2020: BIFF – Berufliche Integration von Flüchtlingen in Frankfurt-Rhein-Main

Ausbildungsinteressierte Geflüchtete können über das Programm BIFF auf eine Ausbildung oder Einstiegsqualifizierung im Bereich Chemie/Lebensmitteltechnik, Elektro, Metall und Mechatronik, kaufmännische Berufe, Garten- und Landschaftsbau, Küche vorbereitet werden.

Das Besondere: Viele Unternehmen haben für das Programm bereits Ausbildungs- und Einstiegsqualifizierungsplätze zur Verfügung gestellt.

Wer kann teilnehmen? Zugewanderte junge Menschen ab 16 Jahren mit Bleibeperspektive in Frankfurt Rhein-Main oder mindestens einer Duldung oder Aufenthaltsgestattung. Zwischen 16 und 27 Jahren sollte ein B1-Zertifikat vorliegen. Die Bewerbungsphase für 2019 ist bis auf Interessenten für den Beruf der Gärtnerin/des Gärtners abgeschlossen. Für 2020 kann man sich bereits bewerben. Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

Offene Sprechstunde des WIR-Fallmanagers für Geflüchtete – Bildungs- und Arbeitsmarktberatung für Geflüchtete im Rechtskreis AsylbLG

Nach zahlreichen Anfragen hat sich das Fachgebiet Soziale Dienste des Fachbereichs Zuwanderung und Flüchtlinge dazu entschlossen, eine offene Sprechstunde für Bildungs- und Arbeitsmarktberatung anzubieten. Diese soll dazu dienen, ohne vorherige Terminabsprachen über aktuelle Bildungs- und Arbeitsmarktangebote zu informieren. Die Sprechstunde wird immer freitags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Raum 5104 (Trakt 5, 1. Obergeschoss) stattfinden. Bitte bringen Sie neben ihren Ausweispapieren auch einschlägige Zeugnisse und Zertifikate mit. Weitere Informationen im Flyer.

Offene Sprechstunden für "Wirtschaft integriert"

Im August starten neue Berufsorientierungsmaßnahmen im Rahmen von "Wirtschaft integriert" in Darmstadt. In der Ferienzeit gibt es hierfür offene Sprechstunden zur Beratung. Diese finden donnerstags jeweils von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr im Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e. V. (Rheinstr. 94, 64295 Darmstadt) statt. Interessierte können sich im Raum 3120 anmelden oder einen Termin unter BOplus-Darmstadt@remove.this.bwhw.de vereinbaren.

InFA: ausländische Studien- und Berufsabschlüsse in Deutschland nutzen

Ein neues Gruppentraining mit individueller Begleitung für Akademikerinnen und Akademiker startet am 12.08.2019. Es sind noch einige wenige Plätze frei. Das Programm InFA (Internationale Fachkräfte qualifizieren sich für den Arbeitsmarkt) richtet sich an folgende Zielgruppen:

  • Fokus 1

Akademikerinnen und Akademiker mit anerkanntem oder bewertetem Hochschulabschluss aus dem Ausland und Sprachkenntnissen auf B1-B2 Niveau und mit fachlich fundierten Kenntnissen im Berufsgebiet.

  • Fokus 2:

Fachkräfte aus dem Ausland mit einem Bildungsabschluss analog zu den dualen deutschen Ausbildungsberufen und den landesrechtlich geregelten Berufen, mit negativer Prognose im Anerkennungsverfahren, mit erworbenem Sprachniveau von A2-B1

Es wird individuell unterstützt dabei, die bereits erworbenen Kenntnisse in Deutschland einsetzen zu können, Arbeit zu finden oder die nötigen nachträglichen Qualifikationen zu erwerben. Alle weiteren Informationen gibt es in den Flyern für AkademikerInnen und für Fachkräfte.

Azubi-Speed-Dating der IHK in Darmstadt

Wer auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz ist, sollte sich das Azubi-Speed-Dating der IHK Darmstadt vormerken. Interessenten können sich hier direkt beim Unternehmen vorstellen – beide haben zehn Minuten Zeit, um sich voneinander zu überzeugen.

  • IHK Frankfurt

Wann? Donnerstag, 19. September 2019, 10:00-15:00 Uhr, IHK Frankfurt am Main
Alle weiteren Informationen gibt es auf der Internetseite der IHK Frankfurt

  • IHK Darmstadt

Wann? 21. Februar 2020
Alle weiteren Informationen gibt es auf der Internetseite der IHK Darmstadt.

Niederschwelliges Angebot für junge Frauen Q + B beim IB Darmstadt

Für junge Frauen, die in Sachen Aus- und Weiterbildung Orientierung benötigen, einen Einstieg finden und sich auch sprachlich weiterbilden wollen, ist die Maßnahme „Qualifizierung und Beschäftigung Q+B“ interessant. Aufenthaltstitel und Herkunftsland sind nicht relevant, gute Sprachkenntnisse sind keine Voraussetzung.

Das Projekt richtet sich an junge Frauen mit und ohne Migrationshintergrund bis 25 Jahre (in Ausnahmefällen bis 27 Jahre) und umfasst die Arbeit im IB-„Bistro“, ein Praktikum, allgemeinbildende Kurse und bei Bedarf intensive Sprachförderung.

Informationen, Ansprechpartner und Flyer zum Download gibt es hier.

Bewerbercafé in Groß-Umstadt und Darmstadt

Einmal wöchentlich bieten im Bewerber-Café für Geflüchtete in Darmstadt und Groß-Umstadt geschulte Ehrenamtliche Unterstützung und Hilfe für Geflüchtete an, um eine Arbeitsstelle zu finden. Weitere Informationen im Flyer.

  • Bewerber-Café Darmstadt

Dienstags von 14.30 bis 16.30 Uhr
SKA Medienwerkstatt, Rheinstr. 24
bewerbercafe@remove.this.ska-darmstadt.de

  • Bewerber-Café Groß-Umstadt

Montags von 14.00 bis 16.00 Uhr
Ev. Dekanat Vorderer Odenwald, Am Darmstädter Schloss 2
bewerbercafe@remove.this.diakonie-darmstadt.de

Projekt „Allroundhandwerker" mit erweitertem Angebot

Das zunächst unter „Allroundhandwerker" bekannte Programm „Basisqualifikation in Handwerk und Gastronomie für geflüchtete Menschen" erweitert sein Angebot um Module in Gastronomie und Schneiderei.

Das Programm richtet sich speziell an Menschen mit unklarer oder schlechter Bleibeperspektive, bietet Fahrtkostenübernahme, Verpflegung und berufsbezogene Sprachkurse. Die Rückmeldungen waren bisher durchweg positiv. Weitere Informationen finden Sie im „Flyer Basisqualifikation".

SoWirt’s: Flyer und Einstiegsmöglichkeiten

Die Maßnahme „Sozialwirtschaft Integriert – Unterstützung bei der Aufnahme von Ausbildungen in der Pflege sowie Gesundheitsberufen oder Erziehung“ ist bereits gestartet. Ein Einstieg in die Maßnahme ist unter bestimmten Voraussetzungen laufend möglich; eine bereits angefangene Ausbildung kann zusätzlich begleitet werden. Alle Möglichkeiten der Unterstützung auf dem Weg zur Ausbildung im Bereich Erziehung oder Pflege finden Sie im Flyer.

Anerkennungsberatung und IQ-Brückenmaßnahmen

Im aktuellen Flyer des IQ-Netzwerkes finden Sie Informationen für die Mobile Anerkennungsberatung zu ausländischen Bildungsabschlüssen mit den entsprechenden Kontaktdaten. Dort können Sie auch Informationen zu Brückenmaßnahmen erhalten. Diese Maßnahmen streben für Menschen mit Ausbildung oder Studium im Ausland (z.B. PädagogInnen, SozialwissenschaftlerInnen, Pflegekräfte…) eine gezielte Integration in den Arbeitsmarkt an.