Pflegestützpunkt Darmstadt-Dieburg

Werden Sie selbst oder ein Mitglied der Familie pflegebedürftig, stellen sich viele Fragen:

Was ist ein Pflegegrad und wie wird er zuerkannt? Woher bekomme ich ein Pflegebett und wer bezahlt es? Welche ambulanten Pflegedienste gibt es im LaDaDi? Wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um in ein Heim zu ziehen? Wer muss für die Kosten aufkommen?  
 

Was bietet der Pflegestützpunkt?

Foto: Eine ältere und eine jünger Frau sitzen nebeneinander. Die jüngere hat den Arm um die Schultern der älteren gelegt. Mit der anderen Hand hält sie die Hand der älteren. Die beiden lachen sich an.

Der Pflegestützpunkt bietet kompetente Beratung, Information und Unterstützung rund um das Thema Pflege für

  • pflege­be­dürf­tige Menschen,
  • Angehörige,
  • Pflegende,
  • Menschen mit Behinderung sowie
  • von Pflege­be­dürftig­keit bedrohte Menschen.

Wir beraten Sie vertrauensvoll und kostenlos unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Situation. Gemeinsam finden wir die passende Lösung für Sie. Der Pflegestützpunkt ist in der Region bestens vernetzt und arbeitet mit allen Einrichtungen und Diensten zusammen, die mit Fragen der Prävention, Rehabilitation, Pflege und Hilfen zur Lebensgestaltung befasst sind.

Betrieben wird der Pflege­stütz­punkt des Landkreises in gemeinsamer Träger­schaft mit den gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen, vertreten durch die Barmer und die BKK Linde. Unsere Beratung ist neutral und unabhängig von den Kostenträgern.  

Weitere Informationen zum Pflegestützpunkt des Landkreises Darmstadt-Dieburg können Sie unserem Flyer entnehmen:

Flyer Pflegestützpunkt (pdf)



Wir beraten Sie
individuell - unabhängig - kostenfrei


 

Haben Sie Fragen? Benötigen Sie Beratung?

Antworten auf die häufigsten Fragen zu unserer Arbeit finden Sie im Bereich Fragen und Antworten zum Pflegestützpunkt. Bei individuellen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an uns. Unsere Kontaktdaten und Öffnungszeiten finden Sie unter Kontakt zum Pflegestützpunkt. Unter Weitere Informationen haben wir Wissenswertes für Netz­werk­partner­innen und Netz­werk­partner sowie für an unserer Arbeit Interessierte zusammengestellt.