Angebote für Seniorinnen und Senioren

Im Folgenden haben wir interessante Angebote, Informationen und Hinweise für Sie zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass diese Übersicht nicht abschließend ist und fortlaufend erweitert wird. 
 

Information - Beratung - Vermittlung


Das MehrGenerationenHaus (MGH) möchte als Impulsgeber im Landkreis Darmstadt-Dieburg das altersgerechte Zusammenleben aller Generationen und Kulturen fördern.

Es befindet sich in Trägerschaft des Diakonischen Werkes und gehört seit 2007 zum Bundesprogramm Mehrgenerationenhäuser. Rund 550 Häuser in unterschiedlicher Trägerschaft sind an diesem Programm beteiligt. Der Landkreis Darmstadt-Dieburg ist Kooperationspartner.

Das MGH ist an mehreren Orten im Kreis mit verschiedenen Schwerpunkten vertreten:

  • Groß-Zimmern:
    Selbstbestimmt im Alter und Demenzservicezentrum

  • Weiterstadt:
    Familienförderung und Sitz der Freiwilligenagentur

  • Babenhausen:
    Gemeinwesenprojekt zur Flüchtlings-und Migrationsarbeit


Angebote des MGH

Angebote und Schwerpunkte des MGH


Kontakt

MehrGenerationenHaus
Otzbergring 1 + 3,
64846 Groß-Zimmern

Telefon: 06071 / 618999
mgh@diakonie-darmstadt.de





Viele Menschen möchten sich gerne ehren­amt­lich engagieren, wissen jedoch oft nicht, wo ihre Hilfe gebraucht wird und an wen sie sich wen­den können. Anderer­seits suchen viele Vereine und Orga­ni­sa­tionen frei­willige Unter­stützung.

Um einfach und pass­genau Kontakte zwischen Hilfe­suchenden und hilfs­bereiten Menschen herzustellen, gibt es in Hessen lokale Vermittlungsstellen, sogenannte Freiwilligenagenturen.

Die Freiwilligenagentur des Landkreises Darmstadt-Dieburg ist an das Mehr­genera­tio­nen­haus Groß-Zimmern angegliedert. Verantwortliche Träger sind der Landkreis und das Diakonische Werk Darmstadt-Dieburg.

Auf der Internetseite der Freiwilligenagentur finden Sie weitere Informationen sowie eine Ehrenamtssuchmaschine.



Wohlfahrtsverbände sind in allen Bereichen sozialer Arbeit tätig. Dies beinhaltet auch ein breites Spektrum für ältere Menschen. Zum Angebot gehören Beratungsdienste bis hin zur stationären Pflege. Einige Wohl­fahrts­ver­bände unter­halten auch in den Städten und Gemeinden weitere Orts­ver­bände und Beratungs­stellen.


Verband Anschrift Kontakt
Caritasverband Darmstadt e. V. Heinrichstraße 32 A
64283 Darmstadt
06151 / 999-0
info@caritas-darmstadt.de
https://www.caritas-darmstadt.de/caritasvorort/darmstadt-dieburg/darmstadt-dieburg
Deutsches Rotes Kreuz Darmstadt Mornewegstr. 15
64293 Darmstadt
06151 / 360610
info@drk-darmstadt.de
www.drk-darmstadt.de
Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Dieburg e.V. Am Altstädter See 7
64807 Dieburg
06151 / 360610
info@drkdieburg.de
www.drkdieburg.de/
Diakonisches Werk Darmstadt-Dieburg
Ortsvereine: Groß-Umstadt, Groß-Zimmern, Babenhausen, Weiterstadt
Kiesstr. 14
64283 Darmstadt
info@diakonie-darmstadt.de
www.diakonie-darmstadt.de/
Paritätischer Wohlfahrtsverband Hessen, Regional­geschäfts­stelle Darmstadt Poststr. 9
64293 Darmstadt
06161 / 899262
paritaet.darmstadt@paritaet-hessen.org
www.paritaet-hessen.org
Landesverband der jüdischen Gemeinden in Hessen Hebelstr. 6
60318 Frankfurt
069 / 44 40 49
info@lvjgh.de
www.vjgh.de




Hilfe und Betreuung


Ehrenamtliche Besuchs- und Beglei­tungs­dienste besuchen Seniorinnen und Senioren zu Hause und wirken so der Ein­sam­keit im Alter entgegen. Man lernt sich gegen­sei­tig kennen, spricht über Ge­mein­sam­keiten und All­tägliches, spielt gemein­sam oder unter­nimmt Spazier­gänge.

Für Angehörige von pflege-und betreuungsbedürftigen Menschen bietet das Angebot die Gelegen­heit für eine kleine Auszeit. Pflegerische Tätig­keiten und Haus­halts­hilfe werden von den Besuchs- und Begleit­diensten nicht übernommen.


Ort Anbieter Kontakt
Alsbach-Hähnlein Nachbarschaftshilfe e. V.
Bickenbacher Str. 6
64665 Alsbach-Hähnlein
06257 / 5008700
info@nachbarschaftshilfe-ahs.de
www.nachbarschaftshilfe-ahs.de
Eppertshausen Seniorenhilfe e. V.
Feldstr. 3
64859 Eppertshausen
06071 / 496592
she.ev@gmx.de
www.Seniorenhilfe-eppertshausen.de
Erzhausen WIR-in-Erzhausen
Rodenseestr. 3
64390 Erzhausen
06150 / 976750
email@wir-in-erzhausen.de
Griesheim Ehrenamtlicher Besuchsdienst Stadt Griesheim
Eichendorffstraße 50
64347 Griesheim
06155 / 701177
Griesheim Wir helfen!
Ev. Melanchtongemeinde und Kath. Kirchengemeinde St. Marien
01577 / 3828482
kontakt@helferkreis-griesheim.de
Groß-Umstadt Seniorenhilfe e. V.
Steinschönauer Straße 4 c
64823 Groß-Umstadt
06078 / 72482
Seniorenhilfe-umstadt@gmx.de
www.seniorenhilfe-umstadt.de
Mühltal Besuchsdienst Gemeinde Mühltal
Ober-Ramstädter Straße 2-4
64367 Mühltal
06151 / 136845
seniorenfoerderung@muehltal.de
Ober-Ramstadt Besuchsdienst „Mit Herz und Verstand“
Baustrasse 42
64372 Ober-Ramstadt
06154 / 7023912
Marion.mcduffie@drk-darmstadt.de
Seeheim-Jugenheim Nachbarschaftshilfe Seeheim-Jugenheim
Georg-Kaiser-Platz 3
64342 Seeheim-Jugenheim
06257 / 990284
andrea.lehrian@seeheim-jugenheim.de
Seeheim-Jugenheim Vorlesepaten Seeheim-Jugenheim
Georg-Kaiser-Platz 3
64342 Seeheim-Jugenheim
06257 / 990284
andrea.lehrian@seeheim-jugenheim.de




Einige Kommunen des Landkreises bieten Anruf-Sammel-Taxen an. Hierbei handelt es sich um ein öffentliches Verkehrsmittel. Die gewünschte Fahrt muss in der Regel spätestens eine halbe Stunde vor der gewünschten Abfahrtszeit telefonisch angemeldet werden. Teilweise sind auch Dauerbestellungen möglich.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der Dadina sowie auf der Homepage der jeweiligen Gemeinde.



Der Hausnotruf ermöglicht eine schnelle Hilfe­leis­tung in Not­fällen. Über einen Sender kann zu jeder Tages- und Nachtzeit Ver­bindung zur jewei­ligen Haus­not­ruf­zen­trale auf­ge­nommen werden. Von dort aus wird um­gehend die erforderliche Hilfe organisiert. Der Sender des Haus­not­rufs kann wie eine Kette um den Hals oder wie eine Armband­uhr am Handgelenk getragen werden.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann vom Sozialamt ein Zuschuss zu den Kosten gewährt werden. Wurde ein Pflegegrad zuerkannt, übernimmt die Pflegekasse einen Teil der Kosten.


Anbieter Kontakt
Deutsches Rotes Kreuz
Sozialstation Darmstadt
06151 / 3606-617
hausnotruf@drk-darmstadt.de
Internetseite DRK
Arbeiter-Samariter-Bund Darmstadt 06151 / 50533
Internetseite ASB
Caritas Sozialstation Darmstadt 06151 / 74026
sst.darmstadt@caritas-darmstadt.de
Internetseite Caritas
DRK - Kreisverband Dieburg e. V. 06071 / 9637-0
info@kv-dieburg.drk.de
Internetseite DRK Dieburg
Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.
Regionalverband Darmstadt/Dieburg
06071 / 209618
Internetseite Johanniter
Pflegeteam Mühltal 06151 / 146363
pflegemuehltal@online.de



„Essen auf Rädern“ bietet sich nicht nur für Seniorinnen und Senioren an, die sich nicht mehr selbst versorgen können oder wollen. Auch wer vorübergend auf Hilfe angewiesen ist, etwa bei Krankheit oder nach einem Unfall, weiß den mobilen Menüdienst oft zu schätzen.

Angeboten werden servierfertige, noch zu erwärmende oder tiefgekühlte Mahlzeiten. Neben Normal­kost gibt es auf Wunsch auch vege­ta­rische Gerichte, Diät­kost und pürierte Speisen.

Unter bestimmten Voraus­setzungen kann vom Sozialamt ein Zuschuss zu den Kosten gewährt werden.

Weitere Anbieter können Gast­stätten und Metzgereien vor Ort sein.


Ort Anbieter Kontakt
Babenhausen Bethesda Service GmbH
Gastronomie – frisch gekocht
06073 / 7286-333
ear@cswh.de
Internetseite Bethesda Service GmbH
Darmstadt Arbeiter-Samariter-Bund Darmstadt 06151 / 50537
servicezentrale@asb-darmstadt.de
Internetseite ASB Menüservice
Darmstadt Landhausküche Darmstadt 06151 / 2764387
info@landhausküche.de
Internetseite Landhausküche
Dieburg Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.
Regionalverband Darmstadt-Dieburg
Menüservice
06071 / 209618
Internetseite Johanniter
Münster Ökumenische Sozialstation
Dieburg, Groß-Zimmern, Münster
06071 / 30680
sst.dieburg@caritas-dieburg.de
Internetseite Sozialstation
Darmstadt DRK Mahlzeitendienst
Liefergebiet: Darmstadt und Ober-Ramstadt
06151 / 3606613
mahlzeitendienst@drk-darmstadt.de
Internetseite DRK Mahlzeitendienst
Pfungstadt Merschroth‘sche Höfe
Essen auf Rädern
06157 / 94590
info@merschroth.de
Internetseite Merschroth‘sche Höfe
Reinheim Gersprenz Senioren­dienst­leistungs­gemein­nützige GmbH
Liefergebiet: Reinheim (+ Ortsteile) und Otzberg (+ Ortsteile)
06162 / 808-190
info@sdlz.de
Internetseite Gersprenz
Reinheim Gut gekocht
Eveline Makohl
06162 / 9695067
eveline-makohl@t-online.de
Internetseite Gut gekocht
Roßdorf AWO Sozialstation
Liefergebiet: Roßdorf, Gundernhausen, Zeilhard, Georgenhausen, Reinheim, Groß-Zimmern, Spachbrücken, Ueberau und Ober-Ramstadt
06154 / 804304
rossdorf-post@awo-hs.org
Internetseite AWO



Freizeit


Im Landkreis gibt es ein großes Angebot an Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten für ältere Menschen. Die Volks­hoch­schule Darmstadt-Dieburg bietet zahlreiche Kurse und Veranstaltungen aus folgenden Bereichen an:

  • Gesellschaft und Persönlichkeitsbildung
  • Kulturelle Bildung
  • Gesundheitsbildung und Prävention
  • Mehrsprachigkeit und Integration
  • Berufliche Qualifizierung und Beschäftigungsförderung
  • Grundbildung

Eine Auflistung der Angebote finden Sie im Programmheft oder auf der Internetseite der Volkshochschule.


Sie möchten Ihr Wissen weitergeben?

Engagieren Sie sich als Kursleitung bei der VHS! Dort werden ständig Menschen gesucht, die neben ihrer fachlichen Qualifikation auch Kontaktfreude und didaktisches Geschick mitbringen, um Heranwachsende und Erwachsene in verschiedenen Unterrichtsformen (z. B. Kursen, Seminaren u. ä.) zu unterrichten.

Informationen finden Sie unter www.vhs.ladadi.de/ueber-uns/stellenangebote.





Der gemeinnützige Verein Silbernetz e. V. wurde 2016 in Berlin gegründet. Das Silbernetz bietet bundesweit älteren Menschen (60+) mit Einsamkeitsgefühlen einen dreistufigen Service:

  • Silbertelefon:
    Täglich von 8 - 22 Uhr finden Senior*innen unter 0800 - 4 70 80 90 ein offenes Ohr zum "einfach mal reden" und "einfach mal Zuhören" - auch ohne akute Krise!

  • Silbernetz-Freund*innen:
    Für regelmäßige persönliche Telefon­ge­spräche werden interessierte Senior*innen mit Ehren­amt­lichen vernetzt, die sie dann ein­mal pro Woche für ein persönliches Telefon­gespräch anrufen.

  • Silberinfo:
    Deutschlandweit werden am Telefon Informationen zu Basis­an­ge­boten der Alten­hilfe in Ländern und Kommunen gegeben, für Berliner Anrufer*innen auch zu solchen vor Ort.

Dieser Service von Silbernetz ist für Anrufende vertraulich, anonym und kosten­frei. Silber­netz wird vom Land Berlin und fünf Jobcentern geför­dert sowie von Stiftungen, Unter­nehmen und Spender*innen unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.silbernetz.org.






Haben Sie noch Fragen?

Wir sind auch außerhalb des Internets gerne für Sie da. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an das Seniorenbüro.