Wirtschaft und Erwerbstätigkeit

Die räumliche Lage des Landkreises Darmstadt-Dieburg im wirtschaftsstarken Rhein-Main-Neckar-Raum zeigt sich in den vergleichsweise niedrigen Arbeitslosenzahlen, an einer steigenden Zahl von sozialversicherungspflichtig Beschäftigten mit Arbeitsort im Landkreis und an vergleichsweise hohen verfügbaren Einkommen der Wohnbevölkerung.

Auf dieser Seite finden sie Informationen zu Beschäftigung, Arbeitslosigkeit, Einkommen und Beherbergungsbetrieben

Beschäftigung

Bei der Beschäftigung wird in der Statistik zwischen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten am Arbeitsort und am Wohnort unterschieden. Bei den Beschäftigten am Arbeitsort handelt es sich um Arbeitsplätze im Landkreis, die von Menschen mit beliebigem Wohnort besetzt sind. Die Beschäftigten am Wohnort sind Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises, die an einem beliebigen Ort ihren Arbeitsplatz haben.

Durch die dichte polyzentrale Struktur unserer Region arbeiten viele Menschen außerhalb ihres Wohnortes. In allen 23 Städten und Gemeinden pendeln mehr Personen zu Arbeitszwecken aus, als an ihren Arbeitsplatz einpendeln. Für den Landkreis Darmstadt-Dieburg hat dabei das Oberzentrum Darmstadt als Arbeitsstätte eine besonders große Bedeutung.

Außer den sozialversicherungspflichtig beschäftigten erfasst die Statistik der Bundesagentur für Arbeit auch Menschen mit geringfügig entlohnter Beschäftigung. Eine geringfügig entlohnte Beschäftigung besteht, wenn das Arbeitsentgelt hieraus pro Monat nicht mehr als 450 € beträgt.

 

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort in den Städten und Gemeinden am 30.06.2020 (Datenquelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit)
Alsbach-Hähnlein 2.491 Modautal 875
Babenhausen 6.620 Mühltal 5.604
Bickenbach 1.247 Münster 1.857
Dieburg 8.425 Ober-Ramstadt 4.455
Eppertshausen 1.712 Otzberg 954
Erzhausen 930 Pfungstadt 5.268
Fischbachtal 234 Reinheim 2.362
Griesheim 6.834 Roßdorf 2.798
Groß-Bieberau 1.349 Schaafheim 1.144
Groß-Umstadt 6.997 Seeheim-Jugenheim 2.687
Groß-Zimmern 3.073 Weiterstadt 9.195
Messel 637 Darmstadt-Dieburg gesamt 77.748

 

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort in den Städten und Gemeinden am 30.06.2020 (Datenquelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit)
Alsbach-Hähnlein 3.577 Modautal 1.945
Babenhausen 7.010 Mühltal 5.302
Bickenbach 2.388 Münster 6.383
Dieburg 6.016 Ober-Ramstadt 6.006
Eppertshausen 2.450 Otzberg 2.585
Erzhausen 3.325 Pfungstadt 10.399
Fischbachtal 1.095 Reinheim 6.451
Griesheim 12.098 Roßdorf 4.928
Groß-Bieberau 1.833 Schaafheim 3.914
Groß-Umstadt 8.870 Seeheim-Jugenheim 5.637
Groß-Zimmern 6.046 Weiterstadt 10.897
Messel 1.517 Darmstadt-Dieburg gesamt 120.726

 

 

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort (Datenquelle: Hessisches Statistisches Landesamt/Statistik der Bundesagentur für Arbeit)
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort nach Wirtschaftsbereichen am 30.6.2020 (Datenquelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit)
Berufspendelnde am 30.6.2020 (Datenquelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit)

 

Berufspendelnde im Landkreis Darmstadt-Dieburg nach Quelle und Ziel 30.06.2020 (Datenquelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit)
Quelle/Ziel Auspendelnde nach... Einpendelnde aus... Saldo
Darmstadt 31.236 6.897 -24.339
Frankfurt 11.721 1.513 -10.208
Offenbach (Stadt) 1.022 416 -606
Bergstraße 2.800 3.055 +255
Groß-Gerau (Kreis) 5.399 3.860 -1.539
Offenbach (Kreis) 7.804 3.638 -4.166
Odenwaldkreis 1.553 3.735 +2.182
Sonstiges Hessen 5.180 2.968 -2.212
Baden-Württemberg 2.686 1.599 -1.087
Bayern 4.459 3.720 -739
darunter Aschaffenburg (Kreis und Stadt) 2.518 1.946 -572
Nordrhein-Westfalen 1.773 863 -910
Rheinland-Pfalz 1.801 1.875 -74
Sonstige Bundesländer 1.516 1.627 +111
Gesamt 78.950 35.766 -43.184

 
 

Geringfügig entlohnte Beschäftigte nach Arbeits- und Wohnort am 30.06.2020 (Datenquelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit)
am Arbeitsort am Wohnort
Alsbach-Hähnlein 673 771
Babenhausen 1.175 1.504
Bickenbach 347 472
Dieburg 1.943 1.268
Eppertshausen 403 539
Erzhausen 455 668
Fischbachtal 126 212
Griesheim 2.668 2.455
Groß-Bieberau 324 401
Groß-Umstadt 2.272 1.938
Groß-Zimmern 1.614 1.344
Messel 323 337
Modautal 267 401
Mühltal 912 1.059
Münster 618 1.286
Ober-Ramstadt 964 1.291
Otzberg 384 582
Pfungstadt 1.761 2.458
Reinheim 844 1.337
Roßdorf 681 1.058
Schaafheim 639 917
Seeheim-Jugenheim 1.108 1.199
Weiterstadt 2.432 2.341
Landkreis Darmstadt-Dieburg 22.933 25.838

 

Beschäftigungsumfang am 30.06.2020 (Datenquelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit)
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 77.748
in Vollzeit 52.354
in Teilzeit 25.394
geringfügig entlohnt Beschäftigte 22.933
ausschließlich geringfügig entlohnt Beschäftigte 13.258
im Nebenjob geringfügig entlohnt Beschäfttigte 9.675

 

Die demografische Entwicklung hinterlässt auch am Arbeitsmarkt im Landkreis Darmstadt-Dieburg ihre Spuren. Die sozialversicherungspflichtig Beschäftigten  im Landkreis werden immer älter. Während der Anteil der jüngeren Altersgruppe unter 25 Jahre allmählich sinkt, wird der Anteil der ab 55 Jahre alten Beschäftigten immer größer.

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort nach Altersgruppen (Datenquelle: Hessisches Statistisches Landesamt / Statistik der Bundesagentur für Arbeit)

 

Arbeitslosigkeit

Im Vergleich mit Deutschland, mit dem westlichen Bundesgebiet und mit Hessen ist die Arbeitslosenquote im Landkreis Darmstadt-Dieburg gering. Die Zahl der Arbeitslosen ist seit einigen Jahren auf einem etwa gleichbleibenden Niveau. Auffällig ist allerdings, dass sich die demografische Entwicklung auch zunehmend an der Altersstruktur der arbeitslosen Menschen ablesen lässt. Der Anteil der ab 55-Jährigen Personen unter den Arbeitslosen liegt bei über 20 Prozent. Dies liegt auch daran, dass sich die geburtenstarken Altersjahrgänge nun verstärkt in diesem Altersbereich befinden.

 

Durchschnittliche Arbeitslosenzahlen (Datenquelle: Bundesagentur für Arbeit)
2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013
Arbeitslose gesamt 8.329 7.173 7.300 7.653 7.134 7.359 7.549 7.652
Männer 4.479 3.826 3.887 4.080 3.720 3.797 3.878 3.948
Frauen 3.850 3.346 3.413 3.573 3.414 3.563 3.671 3.704
unter 25-Jährige 854 737 804 840 709 743 749 787
ab 55-Jährige 1.893 1.598 1.528 1.671 1.635 1.638 1.612 1.533
Ausländer 3.154 2.747 2.780 2.794 2.202 2.021 1.988 1.845
Deutsche 5.160 4.411 4.503 4.859 4.918 5.329 5.552 5.603

 

 

Jahresverlauf der durchschnittlichen Arbeitslosenzahlen 2020 (Datenquelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit)
Durchschnittliche Arbeitslosenquoten in % an allen zivilen Erwerbspersonen (Datenquelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit)

 

Einkommen

Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte (Datenquelle: Hessisches Statistisches Landesamt)
€ je Einwohner Hessen = 100 Deutschland = 100
1998 15.999 100,6 104,9
1999 16.480 102,0 105,8
2000 16.764 102,4 105,9
2001 17.834 104,3 109,0
2002 17.815 103,0 107,4
2003 18.158 103,0 107,4
2004 18.430 103,1 107,2
2005 18.596 102,9 105,9
2006 19.100 102,5 106,3
2007 19.401 102,5 106,2
2008 19.874 102,7 105,9
2009 19.873 103,4 106,1
2010 20.528 103,7 106,3
2011 21.452 104,9 107,6
2012 22.384 106,0 109,2
2013 22.294 105,5 108,7
2014 22.927 106,1 111,8
2015 23.263 104,3 113,4
2016 23.714 105,6 108,2
2017 23.949 103,7 109,3
2018 24.905 104,0 108,8
Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte in EUR je Einwohner (Datenquelle: Hessisches Statistisches Landesamt)

 

Beherbergungsbetriebe

Beherbungsbetriebe (Datenquelle: Hessisches Statistisches Landesamt)
2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013
Geöffnete Betriebe am 31.07. 89 90 90 90 91 97 97 101
Bettenzahl Jahresdurchschnitt 4.145 4.163 4.136 4.153 4.164 4.289 4.398 4.411
Ankünfte 106.850 240.248 240.212 249.577 250.445 248.071 237.748 239.703
davon mit Wohnsitz in Deutschland 97.933 208.530 214.003 221.566 220.838 217.418 218.693 220.789
davon mit Wohnsitz in anderen Ländern 8.917 31.718 26.209 28.011 29.607 30.653 19.055 18.914
Übernachtungen 379.702 605.893 591.947 591.535 594.454 603.193 566.693 554.406
Durchschnittliche Aufenthaltsdauer 3,6 Tage 2,5 Tage 2,5 Tage 2,4 Tage 2,4 Tage 2,4 Tage 2,4 Tage 2,3 Tage
Durchschnittliche Auslastung 28,1% 39,9% 39,2% 39,0% 39,1% 38,5% 35,3% 34,4%