Wirtschaft und Erwerbstätigkeit

Die räumliche Lage des Landkreises Darmstadt-Dieburg im wirtschaftsstarken Rhein-Main-Neckar-Raum zeigt sich in den vergleichsweise niedrigen Arbeitslosenzahlen, an einer steigenden Zahl von sozialversicherungspflichtig Beschäftigten mit Arbeitsort im Landkreis und an vergleichsweise hohen verfügbaren Einkommen der Wohnbevölkerung.

Auf dieser Seite finden sie Informationen zu Erwerbstätigkeit, Arbeitslosigkeit, Einkommen und Tourismusbetrieben.

Erwerbstätigkeit

Bei der Erwerbstätigkeit wird in der Statistik zwischen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten am Arbeitsort und am Wohnort unterschieden. Bei den Beschäftigten am Arbeitsort handelt es sich um Arbeitsplätze im Landkreis, die von Menschen mit beliebigem Wohnort besetzt sind. Die Beschäftigten am Wohnort sind Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises, die an einem beliebigen Ort ihren Arbeitsplatz haben.

Durch die dichte polyzentrale Struktur unserer Region arbeiten viele Menschen außerhalb ihres Wohnortes. In allen 23 Städten und Gemeinden pendeln mehr Personen zu Arbeitszwecken aus, als an ihren Arbeitsplatz einpendeln. Für den Landkreis Darmstadt-Dieburg hat dabei das Oberzentrum Darmstadt als Arbeitsstätte eine besonders große Bedeutung.

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort in den Städten und Gemeinden am 30.06.2017 (Datenquelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit)
Alsbach-Hähnlein 2.448 Modautal 876
Babenhausen 6.526 Mühltal 4.465
Bickenbach 1.631 Münster 1.704
Dieburg 8.008 Ober-Ramstadt 4.085
Eppertshausen 1.436 Otzberg 862
Erzhausen 839 Pfungstadt 5.309
Fischbachtal 256 Reinheim 2.285
Griesheim 6.506 Roßdorf 2.579
Groß-Bieberau 1.249 Schaafheim 1.057
Groß-Umstadt 6.693 Seeheim-Jugenheim 2.610
Groß-Zimmern 2.650 Weiterstadt 9.786
Messel 665 Darmstadt-Dieburg gesamt 74.525
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort in den Städten und Gemeinden am 30.06.2017 (Datenquelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit)
Alsbach-Hähnlein 3.544 Modautal 1.889
Babenhausen 6.688 Mühltal 5.148
Bickenbach 2.264 Münster 6.158
Dieburg 5.783 Ober-Ramstadt 5.833
Eppertshausen 2.379 Otzberg 2.509
Erzhausen 3.255 Pfungstadt 9.967
Fischbachtal 1.027 Reinheim 6.285
Griesheim 11.639 Roßdorf 4.686
Groß-Bieberau 1.755 Schaafheim 3.758
Groß-Umstadt 8.407 Seeheim-Jugenheim 5.435
Groß-Zimmern 5.684 Weiterstadt 10.637
Messel 1.551 Darmstadt-Dieburg gesamt 116.251

 

 

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort im Landkreis Darmstadt-Dieburg 1999 bis 2017 (Datenquelle: Hessisches Statistisches Landesamt)
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort nach Wirtschaftsbereichen im Landkreis Darmstadt-Dieburg am 30.06.2017 (Datenquelle: Hessisches Statistisches Landesamt)
Berufspendler im Landkreis Darmstadt-Dieburg Stand: 30.06.2016 (Datenquelle: Hessisches Statistisches Landesamt)

 

Die demografische Entwicklung hinterlässt auch am Arbeitsmarkt im Landkreis Darmstadt-Dieburg ihre Spuren. Die sozialversicherungspflichtig Beschäftigten  im Landkreis werden immer älter. Während der Anteil der jüngeren Altersgruppe unter 25 Jahre allmählich sinkt, wird der Anteil der ab 55 Jahre alten Beschäftigten immer größer.

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort nach Altersgruppen im Landkreis Darmstadt-Dieburg 1999 bis 2017 (Datenquelle: Hessisches Statistisches Landesamt, Statistik der Bundesagentur für Arbeit)

Arbeitslosigkeit

Im Vergleich mit Deutschland, mit dem westlichen Bundesgebiet und mit Hessen ist die Arbeitslosenquote im Landkreis Darmstadt-Dieburg gering. Die Zahl der Arbeitslosen ist seit einigen Jahren auf einem etwa gleichbleibenden Niveau. Auffällig ist allerdings, dass sich die demografische Entwicklung auch zunehmend an der Altersstruktur der arbeitslosen Menschen ablesen lässt. Der Anteil der ab 55-Jährigen Personen unter den Arbeitslosen ist alleine in den letzten fünf Jahren stark angestiegen und liegt bei über 20 Prozent. Dies liegt auch daran, dass sich die geburtenstarken Altersjahrgänge nun verstärkt in diesem Altersbereich befinden.

Durchschnittliche Arbeitslosenzahlen der Jahre 2010 bis 2017 im Landkreis Darmstadt-Dieburg (Datenquelle: Bundesagentur für Arbeit)
2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010
Arbeitslose gesamt 7.653 7.134 7.359 7.549 7.652 6.980 7.608 8.242
Männer 4.080 3.720 3.797 3.878 3.948 3.545 3.838 4.298
Frauen 3.573 3.414 3.563 3.671 3.704 3.435 3.770 3.945
unter 25-Jährige 840 709 743 749 787 716 787 868
ab 50-Jährige 2.547 2.540 2.585 2.575 2.464 2.175 2.363 2.459
ab 55-Jährige 1.671 1.635 1.638 1.612 1.533 1.318 1.440 1.399
Ausländer 2.794 2.202 2.021 1.988 1.845 1.748 1.890 1.915
Deutsche 4.859 4.918 5.329 5.552 5.603 5.204 5.684 6.225

 

 

Jahresverlauf der durchschnittlichen Arbeitslosenzahlen 2017 im Landkreis Darmstadt-Dieburg (Datenquelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit)
Durchschnittliche Arbeitsquoten in % an allen zivilen Erwerbspersonen (Datenquelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit)

Einkommen

Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte im Landkreis Darmstadt-Dieburg 1995 bis 2015 (Datenquelle: Hessisches Statistisches Landesamt)
€ je Einwohner Hessen = 100 Deutschland = 100
1995 15.394 101,2 105,6
1996 15.450 100,2 104,3
1997 15.749 101,1 104,9
1998 15.999 100,6 104,9
1999 16.480 102,0 105,8
2000 16.764 102,4 105,9
2001 17.834 104,3 109,0
2002 17.815 103,0 107,4
2003 18.158 103,0 107,4
2004 18.430 103,1 107,2
2005 18.596 102,9 105,9
2006 19.100 102,5 106,3
2007 19.401 102,5 106,2
2008 19.874 102,7 105,9
2009 19.873 103,4 106,1
2010 20.528 103,7 106,3
2011 21.452 104,9 107,6
2012 22.384 106,0 109,2
2013 22.294 105,5 108,7
2014 22.927 106,1 111,8
2015 23.263 104,3 113,4
Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte im Landkreis Darmstadt-Dieburg 1995 bis 2015 (Datenquelle: Hessisches Statistisches Landesamt)

Tourismus

Beherbungsbetriebe im Landkreis Darmstadt-Dieburg 2010 bis 2017 (Datenquelle: Hessisches Statistisches Landesamt)
2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010
Geöffnete Betriebe am 31.07. 90 91 97 97 101 98 100 104
Bettenzahl Jahresdurchschnitt 4.153 4.164 4.289 4.398 4.411 4.476 4.484 4.701
Ankünfte 249.577 250.445 248.071 237.748 239.703 238.635 237.770 226.793
davon mit Wohnsitz in Deutschland 221.566 220.838 217.418 218.693 220.789 219.584 219.531 211.104
davon mit Wohnsitz in anderen Ländern 28.011 29.607 30.653 19.055 18.914 19.051 18.339 15.689
Übernachtungen 591.535 594.454 603.193 566.693 554.406 550.435 566.853 559.707
Durchschnittliche Aufenthaltsdauer 2,4 Tage 2,4 Tage 2,4 Tage 2,4 Tage 2,3 Tage 2,3 Tage 2,4 Tage 2,5 Tage
Durchschnittliche Auslastung 39,0% 39,1% 38,5% 35,3% 34,4% 33,7% 34,6% 32,6%