Presse-Archiv 2010

Kletterwand für unbändigen Bewegungsdrang

09.12.2010

Kreisjugendheim-Team im Praxistest an der neuen Kletterwand.

Darmstadt-Dieburg – Das Kletterareal auf dem Gelände des Kreisjugendheims in Ernsthofen hat Zuwachs bekommen. Dank des tatkräftigen Engagements von Hausmeister Sebastian Schulz und den Zivis Oliver Mucha, Stefan Reim und Frank Schnellbächer entstand eine „Boulderwand“ von knapp 20 Metern Länge und rund drei Metern Höhe. Nach einem Plan von einer Fachfirma aus Groß-Bieberau hat zunächst eine Schreinerei aus Münster den Korpus aufgestellt. Danach konnte das Kreisjugendheim-Team Grifflöcher bohren, Einschlagmuttern setzen und insgesamt 150 Griffe anbringen. Die Endinstallation übernahm wiederum die Schreinerei und sorgte mit der Installation von charakteristischen Halbrohren dafür, dass niemand die Wand von oben überklettern kann.

„Die neue Kletterwand unterstreicht das erlebnisorientierte Ambiente auf unserem Gelände, wo die gesamte Sportanlage eine Generalüberholung erfährt“, freut sich Udo Willems, Leiter des Kreisjugendheims. Das Kletterareal wächst seit zwei Jahren stetig an. Viele Handgriffe werden dabei in Eigenleistung der Kreisjugendheim-Mitarbeiter erledigt. Kletterpyramide und ein Seilparcour stehen schon seit einiger Zeit für Kinder und Erwachsene mit Bewegungsdrang bereit. Bis zum Frühjahr wird noch ein Sportplatz mit Volleyball-Feld entstehen. Eingeweiht wird die neu gestaltete Sportplatzanlage im Frühjahr 2011.

Weiterführende Links:
www.kjh-ernsthofen.de

ladadi

zurück...