Presse-Archiv 2017

Miteinander statt nebeneinander – Eine Veranstaltung des Runden Tisches „Anders Wohnen“

Wohnen – neu denken

28.11.2017

Foto: Regionalmanagement Darmstadt-Dieburg

Darmstadt-Dieburg – Der Runde Tisch „Anders Wohnen“ hatte für Samstag (25.) zu einem Infonachmittag zum Thema Gemeinschaftliches Wohnen nach Ober-Ramstadt in den Scheunensaal der Hammermühle eingeladen.

Nachdem Dorte Meyer-Marquart vom Regionalmanagement Darmstadt-Dieburg den Aufbau und die Ziele des Runden Tisches erläutert und für weitere Mitarbeit geworben hatte, stellten Willi Wagner (WohnSinn 1), Petra Lang (Ginkgo Langen 2) Gerhard Klein (WohnArt 3) drei bereits bestehende Projekte vor. Es kam die Frage auf, was das Besondere am Wohnen in Gemeinschaft ist. Dabei wurde deutlich, dass es zwar unterschiedliche Wohnmodelle für Gemeinschaftliches Wohnen geben kann, bei allen aber ein aktives Engagement der Bewohner unerlässlich ist, um das Zusammenleben erfolgreich zu gestalten.

Danach hatten die Besucher, die Gelegenheit sich auf einem Marktplatz der Initiativen über Aktivitäten im Landkreis zu informieren und bei Kaffee und Kuchen mit den Referenten und weiteren fünf Initiativen aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg ins Gespräch zu kommen.

Immer mehr Menschen denken darüber nach, in neuen Wohnformen zu leben. Mögliche Wohnformen sind so vielfältig wie die Motive für andere Wohnformen. Anders Wohnen, zum Beispiel gemeinschaftlich mit anderen unter einem Dach, ist aber nicht einfach. Erst recht nicht in ländlich geprägten Regionen. Deshalb hat die Lokale Aktionsgruppe (LAG) der Leader-Region Darmstadt-Dieburg im Januar 2017 einen Runden Tisch zu dem Thema „Anders Wohnen Auf der Suche nach Netzwerkpartnern für neue Wohnformen und Wohnberatung“ ins Leben gerufen. Der Runde Tisch „Anders Wohnen“ besteht aus Menschen, die aus unterschiedlichen beruflichen und ehrenamtlichen Bereichen kommen. Aus dem Runden Tisch ist ein Netzwerk entstanden. Das Netzwerk möchte informieren und Mut machen, sich unterschiedlichen Wohnmodellen zu öffnen und die Akteure miteinander vernetzen. Auf diese Weise will die Lokale Aktionsgruppe Darmstadt-Dieburg (LAG) Impulse für ein gemeinsames Handeln setzen und das Leben auf dem Land stärken.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.region-darmstadt-dieburg.de. 

 

 

ladadi

zurück...