Aktuelle Nachrichten aus Darmstadt-Dieburg

Kreisagentur für Beschäftigung erweitert Angebot

Gemeinsam gesünder – Wir sind dabei

06.09.2019

Darmstadt-Dieburg/Darmstadt – Gesundheitliche Beeinträchtigungen führen bei SGB II Empfängerinnen und Empfängern zu einem erhöhten Risiko in der Arbeitslosigkeit zu verbleiben und zu einem erheblichen Verlust an gesellschaftlicher Teilhabe.

Aktuelle wissenschaftliche Erhebungen belegen, dass etwa 35 Prozent der Leistungsberechtigten im SGB II-Bezug von diesem Umstand betroffen sind und gesundheitliche Einschränkungen haben. Die Tendenz ist steigend. Herkömmliche Aktivierungs- und Eingliederungsmaßnahmen können die Betroffenen nicht erreichen, so dass die Integration in den ersten Arbeitsmarkt in der Regel scheitert. Arbeiten kann man nur, wenn man gesund ist.

Dabei ist der betroffene Personenkreis der SGB II-Leistungsberechtigten  eine heterogene Gruppe in unterschiedlichen Lagen und mit diversen Fragestellungen. Dazu gehören zum Beispiel Alleinerziehende, Personen mit einer Suchterkrankung, Rehabilitanden, chronisch Kranke, Migrantinnen und Migranten mit einer Mischung aus psychischen und körperlichen Problemlagen, die differenziert angesprochen werden müssen.

Ein neuartiges Projekt im Bereich der Gesundheitsberatung  der Kreisagentur für Beschäftigung des Landkreises Darmstadt-Dieburg in Kooperation mit dem Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e. V. in Darmstadt greift diesen Bedarf auf und bietet unterschiedliche und niedrigschwellige Möglichkeiten teilzuhaben unter dem positiven Motto: Gemeinsam gesünder – Wir sind dabei. Unterstützt wird das Projekt mit finanziellen Mitteln aus dem Arbeitsmarktbudget des Landes Hessen.

Durch  die Aktivierung persönlicher Ressourcen und die Stärkung von Gesundheitsmotivation soll der Weg zur Entwicklung eines positiven Leistungsbildes schrittweise erarbeitet und begleitet werden. Dazu werden wohnortnah und individuell abgestimmt Gesundheitscoaching, Entspannungs- und Bewegungskurse sowie Ernährungsberatung angeboten.

„Mit  „Gemeinsam gesünder “ beschreitet die KfB neue Pfade bei der Aktivierung von SGB II-Empfängern, indem sie den Zielpersonen freiwillige und attraktive Angebote offeriert“, erläutert die Sozial- und Jugenddezernentin des Kreises Rosemarie Lück. „Die Gesundheit ist unser wichtigstes Gut und mit dem Angebot können wir dazu beitragen, die Möglichkeiten hin zu einem gesünderen Leben aufzuzeigen. Davon profitieren nicht nur diejenigen, an die sich das Angebot richtet, sondern die ganze Gesellschaft“, so Lück weiter.

Die  Homepage www.projektgesuender.de informiert über aktuelle Kurse und Workshops und bietet mit einem eigenen Blog, saisonalen Rezepten und Übungsanleitungen Anregungen für ein gesünderes Leben.

ladadi

zurück...