Aktuelle Nachrichten aus Darmstadt-Dieburg

Bedeutet das, sich frühzeitig auf das Jenseits vorzubereiten?

Prävention zum Thema „Und raus bist Du“

07.10.2019

Darmstadt-Dieburg – Es klingt seltsam und ist gar nicht so wirklich selbsterklärend oder gar makaber, wenn man auf den Titel der Fortbildung „Und raus bist Du!“ stößt, das die Fachstelle für Suchtprävention des Landkreises mit dem Team der Ausstellung „Leben aus gestorben“ am Donnerstag 7. und Freitag, 8. November anbietet.  

Die Rede ist von einer Einladung zur Reise jenseits des Alltäglichen und doch im Hier und Jetzt und richtet sich an all diejenigen, die Kinder und junge Menschen im Leben begleiten. Somit eröffnet sich allen Interessierten, egal ob Fachkräfte aus Kindertagesstätten, Schulen, Vereinen oder Eltern und Sorgeberechtigten die Möglichkeit sich für diese Fortbildung anzumelden. „Für die Begleitung von Kindern in ihrer emotionalen Entwicklung ist es besonders wichtig, bereits im Vorfeld eine Kultur zu entwickeln, die das Leben zusammen mit dem Endlichen thematisiert“, so Christina Mai, Mitarbeiterin der Fachstelle für Suchtprävention.  

Abschiede gehören zum Leben dazu, sie müssen nicht ertragen werden, sie können aktiv bewältigt und selbstwirksam gestaltet werden. Aber wie? Die Veranstaltung leistet einen Beitrag dazu, der Angst vor der Trauer (anderer Menschen) und vor dem Tod aktiv zu begegnen – gegen das Verdrängen und für ein aktives Nichtstun, ein bewusstes Raum geben, ein konkretes Hinschauen und ein schweigendes (aus-) halten.

Das 1,5 tägige Angebot richtet sich an alle, die Kinder und junge Menschen in einer Einrichtung betreuen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wer Interesse an der Fortbildung hat, kann sich bis zum 31. Oktober beim Fachbereich Kinder- und Jugendförderung, Fachstelle Suchtprävention, Christina Mai, unter Telefon 06151 / 881-1323, Fax 06151 / 881-1487 oder per E-Mail an fsp@remove.this.ladadi.de anmelden. Weitere Informationen gibt es unter www.kijufoe-dadi.de.

             

 

 

 

 

ladadi

zurück...