Aktuelle Nachrichten aus Darmstadt-Dieburg

Gesundheitskonzept 2025: Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg starten Website für transparente und aktuelle Information rund um das zukunftsweisende Modell

17.02.2020

Darmstadt-Dieburg – Mit dem Gesundheitskonzept 2025 schafft der Landkreis Darmstadt-Dieburg die Grundlagen für eine gute und sichere Gesundheitsversorgung in der Zukunft. Um die Bürgerinnen und Bürger transparent und aktuell über die Grundlagen und Planungen zum Gesundheitskonzept zu informieren, gibt es nun eine eigene Webseite gesundheitskonzept-dadi.de/ zu diesem wichtigen Thema.

„Unser Hebel für eine regional strukturierte Gesundheitsregion der Zukunft ist das Gesundheitskonzept 2025“, so Landrat Klaus Peter Schellhaas, auf dessen Initiative das Modell zurückgeht. „Es baut auf dem guten medizinischen Versorgungsniveau des Landkreises Darmstadt-Dieburg auf. Es vernetzt und koordiniert alle lokalen Akteure des Gesundheitssystems und schafft neue Strukturen hausärztlicher und pflegerischer Versorgung.“

„Als kommunale Gesundheitseinrichtung fühlen wir uns im besonderen Maße einer offenen, transparenten und stets aktuellen Kommunikation verpflichtet“, sagt Pelin Meyer, Geschäftsführerin des Zentrums für Medizinische Versorgung GmbH und Betriebsleiterin der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg. „Diesem Zweck dient die neue Website“ ergänzt Christoph Dahmen, Geschäftsführer des Zentrums für Medizinische Versorgung GmbH und Betriebsleiter der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg. „Dort informieren wir umfassend über die Hintergründe und aktuellen Entwicklungen dieses wichtigen, zukunftsweisenden Modells.“

Was ist ein Primärversorgungszentrum? Was machen eine Case Managerin oder eine Nicht-ärztliche Praxismanagerin? Unter Protected link werden alle diese Fragen rund um das Gesundheitskonzept 2025 beantwortet. Auch finden sich dort aktuelle Presseveröffentlichungen sowie ein Zeitstrahl mit den wichtigsten Meilensteinen.

Als innovatives Modell regionaler Gesundheitsentwicklung erhielt das Gesundheitskonzept 2025 im vergangenen Jahr als eine von deutschlandweit acht Initiativen die Auszeichnung und Förderung durch das bundesweite „supPORT“-Programm („Auf dem Weg zu Patientenorientierten Zentren zur Primär- und Langzeitversorgung“) der Robert Bosch Stiftung GmbH. Die Robert Bosch Stiftung zeichnet damit vorbildliche, lokale Gesundheitsinitiativen aus.

ladadi

zurück...