Aktuelle Nachrichten aus Darmstadt-Dieburg

Online-Seminare rund um digitale Gruppenräume, kreatives um die Ecke denken und die DSGVO

08.07.2020

Darmstadt-Dieburg – Aufgrund der Corona-Pandemie sind Fachkräften der schulischen sowie außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit Projekte sowie Räume und Kontakte zur Dialoggruppe weggebrochen. Auf der anderen Seite waren für junge Menschen die Fachkräfte, und damit teils wichtige Bezugspersonen, zunächst schwerer zu erreichen. Die Kinder- und Jugendarbeit war durch die Erfahrungen der letzten Monate darin gefordert, neue Wege zu gehen.

Schon vor der Corona-Pandemie war die Nutzung digitaler Medien ein wichtiges Thema. Sie erhält jedoch im Zuge der aktuellen Situation eine neue Bedeutung, wenn persönlicher Kontakt nicht mehr im räumlichen Beisammensein stattfinden kann, sondern vielmehr über digitale Räume geschehen muss. Wie gelingt es, analoge Angebote digital umzusetzen? Wie öffnet man Kontakträume, bleibt im Austausch und kann weiterhin kreativ wirken? Wie kann die Kinder- und Jugendarbeit digital gestaltet werden? 

Diesen und weiteren Fragen hat sich Mila Hundertmark vom Büro für Medienbildung, Darmstadt, angenommen. Die Medienpädagogin konzipierte im Auftrag der Kinder- und Jugendförderung (KiJuFö) des Landkreises Darmstadt-Dieburg eine fünfteilige Online-Seminar-Reihe Die Inhalte der jeweils ein- bis zweistündigen interaktiven Module ergaben sich aus einer vorangestellten Bedarfs- und Interessenabfrage unter Fachkräften. Somit wurden verschiedene digitale Plattformen, kreative Tools und rechtliche Fragen thematisiert. Die Resonanz war groß, die Plätze rasch vergeben und die Warteliste füllte sich. 

Aufgrund der großen Nachfrage wird die Online-Seminar-Reihe nach den Sommerferien erneut angeboten. Darüber hinaus sind Aufbaumodule geplant. Das Jugendbildungswerk des LaDaDi ist erreichbar unter jbw@remove.this.ladadi.de oder Tel.: 06151 / 881-1464. 

ladadi

zurück...