Landkreis setzt auf Digitalisierung

Mitte 2019 hat der LaDaDi die #ZUKUNFTSWERKSTATT ins Leben gerufen. Unter der Leitfrage „Wie wollt ihr in 10 Jahren arbeiten?“ stehen die Mitarbeitenden der Kreisverwaltung sowie die Dienstleistungen für Bürgerinnen und Bürger im Mittelpunkt. In der #ZUKUNFTSWERKSTATT werden zukunftsweisende Projekte auf dem Weg zur Verwaltung 4.0 umgesetzt. Dabei spielen Digitalisierung, Kulturwandel sowie das Entwickeln und Erproben neuer Arbeitswelten eine zentrale Rolle.

Um diesen künftigen Anforderungen an Verwaltung gerecht zu werden, wird die Behörde die Liegenschaft in Darmstadt-Kranichstein mittelfristig aufgeben und einen neuen Standort suchen. Bis Ende 2019 konnten die 23 Kommunen im LaDaDi geeignete Flächen für die Neuausrichtung der Kreisverwaltung einreichen. Dabei war eine zusammenhängende Mindestgröße von 5 bis 6 Hektar Voraussetzung. Neben Babenhausen, Dieburg und Eppertshausen hat ein Unternehmen Flächen in Darmstadt angeboten. Diese Vorschläge werden aktuell ausgewertet und voraussichtlich in der Kreistagssitzung im Juni 2020 vorgestellt.

Bereits bis Ende 2020 entsteht am aktuellen Standort der Kreisverwaltung in Kranichstein ein neues Gebäude, in dem tätigkeitsorientierte Raumkonzepte geschaffen werden. Dort können als Vorbereitung und Experiment für den zukünftigen Standort neue Arbeitsweisen in digitalisierten Fachbereichen getestet werden.