Fachbereich Verkehr - Fahrerlaubnisbehörde

Um der Verbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken, sind die Kreishäuser in Darmstadt und Dieburg sowie die Außenstellen für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen. In besonderen Fällen sind Vorsprachen mit Termin möglich. Bitte nutzen Sie unsere Email-Adresse: 

fahrerlaubnisbehoerde(at)ladadi.de

Soweit möglich, bitten wir Sie, Rückfragen zu laufenden Verfahren und auch Rückrufbitten über diese Emailadresse zu stellen.

 

Bei der Fahrerlaubnisbehörde im Kreishaus Dieburg sind folgende Anträge persönlich (nur nach vorheriger Terminvereinbarung mit Ihrem Ansprechpartner) zu stellen:

- Anträge auf Verlängerung einer Fahrerlaubnis

Alle anderen Fahrerlaubnisanträge werden bis auf Weiteres ausschließlich postalisch bearbeitet. Bitte senden Sie uns Ihre Antragsunterlagen per Post an unsere Postanschrift (Straße und Hausnummer sind nicht erforderlich):

 Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg
Fahrerlaubnisbehörde
64276 Darmstadt

  

Zugang nur für 3G!

Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung!

Besucherinnen und Besucher der Kreisverwaltung müssen seit Montag, 10. Januar, einen 3G-Nachweis (geimpft, genesen, getestet) vorlegen, wenn sie in die Kreishäuser in Darmstadt und Dieburg sowie alle Außenstellen der Kreisverwaltung möchten.
Ausgenommen von der Nachweispflicht sind Kinder, die noch keine Schule besuchen. Bei Schülerinnen und Schülern wird das Testheft der Schule als Nachweis anerkannt.

Wer keinen vollständigen Impfschutz hat oder wer nicht genesen ist, muss einen aktuellen negativen Testnachweis vorzeigen, der nicht älter als 24 Stunden (bei PCR-Tests 48 Stunden) sein darf. Ein Selbsttest ist nicht ausreichend. Geimpfte oder genesene Personen müssen ihren Impfstatus oder Genesenenstatus vorlegen. Zudem muss der Personalausweis oder ein vergleichbares Dokument vorgezeigt werden.
Kontrolliert wird an den Eingangsbereichen der Verwaltungsgebäude.

Weiterhin muss in allen Gebäuden der Kreisverwaltung ein Mund-Nasen-Schutz (Op-Maske oder FFP2-Maske) getragen werden.

Die für Ihre Anliegen erforderlichen Unterlagen finden Sie unter der Rubrik Leistungen auf einen Blick. Dort sind auch die Antragsformulare sowie das Unterschriftsblatt zum Ausdruck für Sie hinterlegt.

  • Bitte achten Sie bei der Übersendung Ihrer Anträge auf Vollständigkeit, um Verzögerungen in der Antragsbearbeitung zu vermeiden.

  • Biometrische Passfotos bitten wir auf der Rückseite mit Name, Vorname und Geburtsdatum zu versehen.

  • Bitte schicken oder überweisen Sie im Vorfeld kein Geld, wir schicken Ihnen eine Rechnung mit den Zahlungsinformationen.

Für sonstige Anliegen stehen Ihnen die jeweils zuständigen Sachberarbeiter*innen zur Verfügung.

Telefonische Erreichbarkeit

 Aufgrund der derzeitigen Belastungssituation sind wir derzeit telefonisch nur in der Zeit von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr erreichbar.

Fahrerlaubnisse

In der Bundesrepublik Deutschland ist zum Führen eines Kraftfahrzeuges in der Regel eine Schulung und Prüfung für das Erlangen einer entsprechenden Fahrerlaubnis erforderlich.

Gemäß dem zu Grunde liegenden Fahrerlaubnisrecht gibt der Fahrlehrerverband Baden-Württemberg die nachstehenden Informationen zu den Fahrerlaubnisklassen, dem jeweils erforderlichen Mindestalter sowie den Ausbildungsvoraussetzungen:

Fahrerlaubnisklassen Pkw (B, B96, BE)

Fahrerlaubnisklassen Motorrad (AM, A1, A2, A)

Fahrerlaubnisklassen Lkw (C1, C1E, C, CE)

Fahrerlaubnisklassen Bus (D1, D1E, D, DE)

Fahrerlaubnisklassen L und T

Motorradfahren mit der PKW-Fahrerlaubnis

Weitere Informationen zum Straßenverkehrsrecht hält das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur bereit.