Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG)

Das Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) regelt, welche Personen, die über keinen festen Aufenthaltsstatus verfügen, einen Anspruch auf Leistungen haben.  

Personen mit folgenden ausländerrechtlichem Status haben einen Anspruch auf Hilfen nach dem AsylbLG:

  • Aufenthaltsgestattung nach AsylG
  • Duldung nach § 60 a AufenthG oder vollziehbar zur Ausreise verpflichtete Personen
  • Aufenthaltserlaubnis gem. §§ 23 (1) und 24 AufenthG wegen des Krieges im Heimatland
  • Aufenthaltserlaubnis nach § 25 (4) Satz 1, (5) AufenthG

Der Fachbereich Zuwanderung und Flüchtlinge des Landkreises ist zuständig für die Leistungsgewährung nach dem AsylbLG.
Darüber hinaus ist der Fachbereich zuständig für die Betreuung und Unterbringung der Geflüchteten in Gemeinschaftsunterkünften.

Für Personen, die nicht zum oben genannten Personenkreis zählen, jedoch finanzielle Hilfe benötigen, ist die Kreisagentur für Beschäftigung bzw. der Fachbereich Soziales, Pflege und Senioren des Landkreises Darmstadt-Dieburg zuständiger Ansprechpartner.

Regelbedarfsstufen (RBS) nach AsylbLG Stand 01.01.2018

RBS 1 2 3 4 5 6
AsylbLG 354,00€ 318,00€ 284,00€ 276,00€ 242,00€ 214,00€
SGB XII 416,00€ 374,00€ 332,00€ 316,00€ 296,00€ 240,00€