Zahlen und Statistiken zum Kreis

Auf den folgenden Seiten finden Sie einige statistische Informationen über den Landkreis und seine Städte und Gemeinden aus den Bereichen Bevölkerung, Gebiet (mit Flächennutzung und Wohnen), Wirtschaft und Erwerbstätigkeit, Bildung sowie Gesundheit und Soziales.

Außerdem können Sie alle statistischen Veröffentlichungen herunterladen. Der Landkreis Darmstadt-Dieburg veröffentlicht jährlich die Hefte „Darmstadt-Dieburg in Zahlen“, „Wanderungsbeziehungen Darmstadt-Dieburg“ sowie die Faltblätter „Darmstadt-Dieburg Statistik kompakt“ und „Darmstadt-Dieburg Statistik konzentriert". Dreimal pro Jahr befasst sich das „Statistik-Journal" mit einem Schwerpunktthema. Halbjährlich werden die Einwohnerzahlen der Städte und Gemeinden herausgegeben. Zwölf Mal pro Jahr stellen wir Ihnen eine Zahl des Monats auf der Startseite unseres Internetauftritts vor. Mehrmals pro Jahr aktualisieren wir die Daten in den in „Darmstadt-Dieburg im Überblick" enthaltenen Profilen der einzelnen Städte und Gemeinden. In unregelmäßiger Folge sind bislang sechs Bände zu verschiedenen Themenschwerpunkten in der Schriftenreihe „Darmstadt-Dieburg Statistik konkret – Herausforderungen für eine nachhaltige Kreisentwicklung“ erschienen.

Die für die Veröffentlichungen verwendeten Zahlen und Statistiken stammen überwiegend vom Hessischen Statistischen Landesamt (HSL), andere Quellen sind entsprechend angegeben. Zahlreiche kostenfreie fachstatistische Berichte und das Veröffentlichungsverzeichnis des HSL sind im Internet als Download verfügbar unter https://statistik.hessen.de/zahlen-fakten


Weitere hilfreiche Statistikseiten im Internet:

Statistisches Bundesamt     

Bundesagentur für Arbeit

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung   

Zensusdatenbank

Zensusatlas

Zensus 2022

Im Jahr 2022 wird in Deutschland wieder ein Zensus stattfinden. Dies ist eine registergestützte Bevölkerungszählung, die durch eine Stichprobe ergänzt wird. Mit dem Zensus wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten. Viele Entscheidungen in Bund, Ländern und Gemeinden beruhen auf Bevölkerungs- und Wohnungszahlen. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig verlässliche Basiszahlen festzustellen. 

Die statistischen Erhebungen in den kreisangehörigen Städten und Gemeinden werden von einer bei der Kreisverwaltung eingerichteten Erhebungsstelle aus koordiniert. Die Erhebungen an den in der Stichprobenziehung festgelegten Adressen starten ab dem Stichtag 15. Mai 2022.

Ein weiterer Bestandteil des Zensus ist die Gebäude- und Wohnungszählung, für die vom Hessischen Statistischen Landesamt alle Haus- und Wohnungseigentümer*innen angeschrieben werden.

Weitere Informationen finden Sie auf den offiziellen Seiten zum Zensus 2022