Der Landkreis Darmstadt-Dieburg an der Deutschen Fachwerkstraße

Fachwerkhaus im Landkreis
Fachwerkhaus im Landkreis

Fachwerk prägt das Bild südhessischer Städte und Gemeinden. Das Besondere sind reich gestaltete Häuser mit reizvollen Schmuckvarianten, Erkern und Schnitzwerk. Ab 1970 gab es für das Fachwerk eine Renaissance - nach dem Zweiten Weltkrieg war es beinahe schon totgesagt. Eigentümer, Bewohner und Kommunen haben Fachwerkbauten als individuelle Handwerksschöpfungen schließlich erkannt und ihnen mit Sanierung und Pflege wieder einen besonderen Wert beigemessen. Kein Haus gleicht dem anderen. Inschriften, unterschiedliche Konstruktionen und Formvarianten sind eindrucksvolles Spiegelbild sowohl der historischen, handwerklichen Vielfalt als auch der Epochen, in denen die Häuser jeweils erbaut wurden.

Der Arbeitsgemeinschaft "Historische Fachwerkstädte e.V." gehören rund 100 Städte mit bedeutenden Fachwerkbauten in den Stadtkernen an. Gleich drei Städte im Landkreis Darmstadt-Dieburg sind Mitglied - Babenhausen, Dieburg und Groß-Umstadt. Seit der Gründung im Jahr 1975 vermittelt die Arbeitsgemeinschaft Hinweise für den Umgang mit historischer Bausubstanz, fördert Erfahrungsaustausch bei Stadtsanierung und Denkmalpflege und macht auf die Bedeutung dieser wertvollen Kleinode aufmerksam. Zum Besuch einer Stadt mit altem Fachwerk gehören deshalb unbedingt Stadtrundgänge und Stadtführungen. Sie sind informatives Fenster in die ereignisreiche und lebendige Geschichte und eröffnen interessante Sichtweisen auf Leben und Alltag der Menschen in früheren Zeiten.

Weitere Informationen und Veranstaltungen:
Deutsche Fachwerkstraße 
www.deutsche-fachwerkstrasse.de 

Fachwerkbauten in der Stadt Babenhausen

Fachwerkhaus in Babenhausen
Fachwerkhaus in Babenhausen

Babenhausen, am Kreuzungspunkt dreier alter Handelsstraßen, hat etliche Zeugen seiner belebten Vergangenheit. Das älteste Fachwerkhaus stammt aus dem Jahr 1461/62. Die Bauweise des Schlosses Babenhausen zeigt, dass sich die Erbauung über mehrere Epochen hinzog. Schöne Fachwerkhäuser sind an verschiedenen Stellen in der Stadt zu bewundern: Die alte Schule im Stadtteil Harpertshausen, die ehemalige Bäckerei Weiß und mehrere Bauten in der Badegasse.

Historische Bauten in der Stadt Dieburg

St. Peter und Paul Dieburg
St. Peter und Paul Dieburg

Fachwerkhäuser, Kirchen, Schlösser, Mauern, Türme und Grabensysteme prägen das Stadtbild Dieburgs. Zeugen für den Aufschwung der kurmainzischen Amtsstadt im Mittelalter sind Fachwerkhäuser mit massiven Unterbauten, aufwendigen Fensterkonstruktionen und dekorativem Schmuckwerk. Bei einem kurzweiligen Stadtrundgang gibt es Fachwerkhäuser und Ensembles aus dem 15. und 16. Jahrhundert zu sehen, darunter das historische Badhaus, in dem der Gast heute hervorragend bewirtet wird.

Fachwerkbauten in der Stadt Groß-Umstadt

Ursprung der Odenwälder Weininsel Groß-Umstadt ist eine fränkische Siedlung. Wunderschöne restaurierte Fachwerkhäuser sind das ehemalige Pförtner- und Zollhaus, Häuser in der Oberen Marktstraße oder am Marktplatz, wo sie für den regelmäßigen Bauernmarkt eine herrliche Kulisse abgeben.

Marktplatz in Groß-Umstadt
Marktplatz in Groß-Umstadt