Landschaftspflege

Ziele unserer Arbeit sind die Erhaltung der Biodiversität (biologische Vielfalt) und die Förderung von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen, sowie Pflege, Erhaltung und Entwicklung der Kulturlandschaft durch Agrarumweltprogramme und -projekte mit der heimischen Landwirtschaft.

Für die genannten Aufgaben ist das Fachgebiet Landschaftspflege sowohl für den Landkreis Darmstadt-Dieburg als auch für die Stadt Darmstadt und den Landkreis Groß-Gerau, sowie die Stadt Rüsselsheim zuständig.

Das Fachgebiet Landschaftspflege vollzieht als gesetzlichen Auftrag des Landes Hessen die Aufgaben im Bereich der Landschaftspflege. Dazu gehören auch das Ausarbeiten und die anschließende Umsetzung der Bewirtschaftungspläne für Natura 2000-Gebiete im Offenland.

Unsere Aufgaben:

  • Beratung und Information zu den Agrarumweltmaßnahmen des Landes Hessen (Vertragsnaturschutz, kofinanziert mit EU-Mittel)
    in Form des „Hessischen Programms für Agrarumwelt- und Landschaftspflegemaßnahmen (HALM)“
  • Abschluß von freiwilligen vertraglichen Vereinbarungen mit den Landnutzern auf naturschutzfachlich wertvollen, landwirtschaftlichen Flächen, um die nachhaltige Bewirtschaftung zu fördern
  • Erstellen und Fortschreiben des Biodiversitäts- und Landschaftspflegekonzeptes (BLK)
  • Erarbeitung von Bewirtschaftungsplänen (früher Maßnahmenpläne) für die NATURA 2000-Schutzgebiete der EU (Fauna-Flora-Habitate - FFH und Vogelschutzgebiete - VSG), im Offenland außerhalb der Waldgebiete
  • Regionale Schutzkonzepte für besonders bedrohte Pflanzen, Tiere und Lebensräume des europäischen Schutzsystems NATURA 2000, auch außerhalb von ausgewiesenen Schutzgebieten
  • Mithilfe bei der Umsetzung der Europäischen Wasserrahmen-Richtlinie (WRRL) im Bereich Grundwasser durch Verträge mit Landnutzern
  • Information und fachliche Beratung zu Landschaftspflege und Naturschutz
  • Unterstützung der Kommunen bei landschaftspflegerischen Vorhaben

Unsere Ziele:

  • Erhaltung und Entwicklung von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen zum Schutz von Boden, Wasser und Luft
  • Erhaltung und Entwicklung von besonders bedrohten Lebensräumen seltener Tiere und Pflanzen
  • Erhaltung bedrohter, besonders wertvoller landwirtschaftlich genutzter Kulturlandschaften, wie zum Beispiel Streuobstwiesen
  • Sicherung des Fortbestands der landwirtschaftlichen Bodennutzung, damit ländliche Lebensräume erhalten und insbesondere die Belange des Umwelt- und Naturschutzes sichergestellt werden

Ansprechpartner/-in

Name
Sachgebiet
ZimmerTelefon

Sie erreichen uns auch elektronisch unter der in der rechten Infobox angegebenen E-Mail-Adresse.

Standort:
Kreishaus Darmstadt
 
Herr Sandhäger
Fachliche Auskünfte für Alsbach-Hähnlein, Bickenbach, Biebesheim, Gernsheim, Groß-Umstadt, Modautal, Pfungstadt, Seeheim-Jugenheim, Stockstadt
Fachgebietsleiter
180206151 / 881-2129
Frau Berck
Fachliche Auskünfte für Darmstadt, Dieburg, Büttelborn, Griesheim, Groß-Gerau, Mühltal, Ober-Ramstadt, Roßdorf, Weiterstadt
180106151 / 881-2133
Frau Haußmann
Fachliche Auskünfte für Babenhausen, Eppertshausen, Fischbachtal, Groß-Bieberau, Groß-Zimmern, Münster, Otzberg, Schaafheim
180306151 / 881-2136
Herr Pohlmann
Fachliche Auskünfte für Bischofsheim, Erzhausen, Ginsheim-Gustavsburg, Kelsterbach, Mörfelden-Walldorf, Messel, Nauheim, Raunheim, Reinheim, Riedstadt, Rüsselsheim, Trebur
180106151 / 881-2128
Frau Krug-Pella
Verwaltungssachbearbeitung
180306151 / 881-2132