Netzwerk Gewaltschutz

"Logo Netzwerk Gewaltschutz"

Prävention und Schutz gegen häusliche und sexualisierte Gewalt an Frauen, Mädchen und Jungen in der Wissenschaftsstadt Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg

Das Netzwerk bündelt, strukturiert und verankert die professionellen kommunalen Hilfesysteme gegen häusliche und sexualisierte Gewalt. Die Vertreterinnen und Vertreter verfolgen in den Bereichen Prävention, Intervention, Vernetzung, Weiterbildung und Öffentlichkeitsarbeit das gemeinsamen Ziel eines professionellen, kommunalen Hilfesystems gegen Gewalt, mit dem es gelingt,

  • die Gewaltsituationen durch ein aufeinander abgestimmtes Hilfesystem optimal aufzugreifen,
  • mit einer guten Präventionsarbeit die Entstehung, Verfestigung und Eskalation von sexualisierter und häuslicher Gewalt zu verhindern,
  • Öffentlichkeit zu sensibilisieren,
  • politische Unterstützung zu gewinnen und abzusichern.

Organisationsstruktur des Netzwerks

Organigramm des Netzwerks
Organigramm des Netzwerks

Auftraggebende des Netzwerkes sind Barbara Akdeniz - Sozial- und Frauendezernentin der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Klaus Peter Schellhaas - Landrat des Landkreises Darmstadt-Dieburg sowie Bernhard Lammel - Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Südhessen.

Die Steuerung und Koordination der Netzwerkaktivitäten obliegt der Geschäftsführung, die die Leiterin des Büros für Chancengleichheit des Landkreises Darmstadt-Dieburg und die Leiterin des Frauenbüros der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat.