Das Fliegende Künstlerzimmer

an der Georg-Christof-Lichtenberg-Schule, Ober-Ramstadt

Fliegendes Künstlerzimmer

... was ist denn das für ein ungewöhnliches Gebäude, dass auf einem unserer Schulhöfe landen möchte? Was ist ein fliegendes Künstlerzimmer? Warum fliegt es? Wofür wird es gebraucht? Warum fliegt es zu uns? Un was können wir zu der sicheren Landung beitragen?

All dies Fragen haben wir uns im Da-Di-Werk gestellt, als wir Anfang 2019 von dem Projekt erfahren haben. Nach einigen Terminen und Ortsbegehungen nahm unsere Aufgabe Konturen an. Dennoch waren viele Zusammenhänge und Schnittstellen recht unklar und außerdem ziemlich außerhalb unseres gewohnten Aufgabengebietes. Lediglich der Fertigstellungstermin stand felsenfest: Anfang des Schuljahres 2019/20 sollte das "Ding" an unserer Georg-Christoph-Schule gelandet sein. Da ein Bestandspavillon ohnehin weichen musste, was der "Landeplatz" schnell entschieden und durch den Neubau des direkt benachbarten Hybridgebäudes ergaben sich weitere Synergien. Im August konnte das Fliegende Künstlerzimmer eingeweiht werden und wir freuen uns, an einem so innovativen Konzept für eine Schule im Landkreis Darmstadt-Dieburg mitwirken zu können und der entsprechenden Architektur den "Boden bereitet zu haben".

Wir wünschen dem Projekt, der Künstlerin Janina Warnk und den Schüler*innen viel Erfolg und ein spannendes Jahr an der GCLS!