Digitale Lücken schließen und mehr Gigabit

Der Landkreis Darmstadt-Dieburg will nun digitale Lücken schließen, die nach dem flächendeckenden Breitbandausbau noch bestehen. Mit einem Bundesprogramm FTTB (Fiber to the Building) soll Glasfaser bis ins Haus gelegt werden und für hohe Internetgeschwindigkeiten sorgen. Ein entsprechender Antrag auf die Bundesförderung wird bis Ende 2018 auf den Weg gebracht.

Als unzureichend versorgt gilt, wer über weniger als 30 MBit/s verfügt. So definiert es die aktuelle Gigabit-Studie von TÜV Rheinland Consulting, die für den Zweckverband NGA-Netz erstellt wurde. Demnach sind sind 1008 Adressen im Landkreis Darmstadt-Dieburg betroffen, darunter vor allem Aussiedlerhöfe, bei denen lange Kupferleitungen zum nächsten digitalen Knotenpunkt zu Datenverlusten führen. Auch Haushalte, die bisher noch keine Geschwindigkeiten bis zu 1GB/s erreichen, können nach dem FTTB-Ausbau mit schnellerem Datenfluss rechnen. Profitieren von dem Programm werden darüber hinaus 79 Schulstandorte, bei denen keine 50 Mbit/s (100 MBit/s Vectoring) gemessen werden konnten.

2014 hatten sich der Landkreis Darmstadt-Dieburg und 19 kreisangehörige Städte und Gemeinden zum Zweckverband NGA-Netz zusammengeschlossen, um den flächendeckenden Breitbandausbau in 81.000 Adressen umzusetzen. Der nun angestrebte Ausbau nach dem Programm FTTB könnte bis 2025 abgeschlossen sein.

Landkreis bewirbt sich als 5G-Modellregion

Der Landkreis Darmstadt-Dieburg soll Modellregion für den 5G Mobilfunkstandard werden, deshalb hat der Kreistag nun einen Beschluss für eine entsprechende Bewerbung gefasst. Dabei geht es um Fördermittel, die der Bundeshaushalt vorsieht, damit die fünfte Generation der Mobilfunktechnologie erprobt werden kann, die auf LTE (4. Generation) folgt. Geplant ist, dass Darmstadt-Dieburg sich gemeinsam mit der Wissenschaftsstadt Darmstadt als Digitalregion platziert. Auch benachbarte Kreise könnten mit in die Bewerbung einsteigen, um sich vereint als Stadt und Land auf die digitale Überholspur zu begeben.

Zukunftsfähige Mobiltechnologiestandards sind ein wichtiger Standort- und Wirtschaftsfaktor. Nicht nur Industrie, Handel, Dienstleister, Logistikbranche und Wissenschaft profitieren von den schnellen, stabilen und sicheren Datenübertragungsraten, etwa wenn es um synchrone Kommunikation zahlreicher Endgeräte auf kleiner Fläche geht, um das autonome Fahren oder um Telemedizin. Auch Verbraucherinnen und Verbraucher können sich auf 5G freuen, weil sie hochauflösende Filme auf ihrem Smartphone streamen und superschnelles Internet nutzen können.

Schnelles Internet flächendeckend

Der Zweckverband NGA-Netz Darmstadt-Dieburg hat mit der Deutschen Telekom Ende April 2014 einen Vertrag für den Breitbandausbau unterzeichnet, sodass nach einer Bauphase von rund 36 Monaten flächendeckend Bandbreiten von 50 Mbit/s erreicht werden. In dem Vertrag ist festgelegt, dass der Ausbau in drei Ausbaugebieten erfolgt, der mit einem Spatenstich am 2. September 2014 in Groß-Umstadt feierlich begann.

Wichtige Information: Der Breitbandausbau umfasst auch die Stadt- bzw. Ortsteile der hier aufgeführten Kommunen.

Ausbaugebiet 1:
Stadt Groß-Umstadt: September 2014
Gemeinde Fischbachtal: September 2014
Gemeinde Modautal: November 2014
Gemeinde Mühltal: November 2014
Stadt Groß-Bieberau: Dezember 2014              
Stadt Ober-Ramstadt: März 2015
Gemeinde Roßdorf: März 2015
Gemeinde Otzberg: April 2015
Stadt Reinheim: April 2015

Ausbaugebiet 2:
Stadt Babenhausen, Stadt Dieburg, Gemeinde Eppertshausen, Gemeinde Groß-Zimmern, Gemeinde Messel, Gemeinde Schaafheim.
Geplante Bauzeit: Frühjahr 2015 bis Herbst/Winter 2015.

Ausbaugebiete 3:
Gemeinde Erzhausen, Stadt Griesheim, Stadt Pfungstadt, Stadt Weiterstadt.
Geplante Bauzeit: Winter 2015/2016 bis Sommer/Herbst 2016.

Das Breitbandnetz im Landkreis Darmstadt-Dieburg wird von der Deutschen Telekom ausgebaut und betrieben. Detaillierte Informationen über den Realisierungsplan und die Breitbandqualität in Ihren Wohnort hält die Deutsche Telekom bereit.

Deutsche Telekom Technik GmbH
Technik Niederlassung Südwest
Philipp-Reis-Straße 2
76137 Karlsruhe
Telefon 0800 / 330 3000

Das neue Netz wird so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen im Internet und Fernsehen gleichzeitig funktionieren.

Ausbaugebiete für den Breitbandausbau im Landkreis Darmstadt-Dieburg. Quelle: Deutsche Telekom Technik GmbH